Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Abmelden

Nach MOPO-Artikel: Yul's (9) Modellbau-Flieger ist wieder da!

Neuer Inhalt (5)

Strahlemann: Yul (9) freut sich, dass sein Flieger wieder da ist. Finderin Madita wollte nicht mit auf's Foto.

Foto:

Schimkus

Es war eine herbe Enttäuschung für den kleinen Yul. Sein Modellbau-Flieger war vom Wind weggeweht worden, seitdem suchte der Neunjährige verzweifelt mit Flugblättern nach seinem Spielzeug. Doch nun die große Überraschung: der Styropor-Flieger ist wieder da! Der sechsjährigen Madita sei Dank.

Die Kleine war vergangenen Montag mit ihrer Mutter auf dem Weg zu ihren Großeltern, die unweit des Ortes an der Gustav-Falke-Straße (Eimsbüttel) wohnen, wo Yul seinen Flieger verloren hatte. Im Gebüsch entdeckte sie das weiße Spielzeug – und war sofort angefixt davon. „Ich finde oft Sachen, hab' sogar von Opa das Fahrradschloss wiedergefunden“, sagt die Sechsjährige.

Die MOPO gibt es auch bei WhatsApp! Klicken Sie hier, wenn Sie aktuelle Hamburg-News direkt auf Ihr Smartphone bekommen wollen.

Als Mama Julia den MOPO-Artikel über Yul las, wurde die mysteriöse Herkunft des fast unbeschadeten Flugzeuges aufgeklärt. „Madita wollte unbedingt Yul sein Spielzeug wiederbringen“, sagt sie.

Und der freute sich riesig, als es zur Übergabe kam. „Daaaaanke“, sagte er – und sorgte damit auch bei Madita für ein Lächeln. Als Finderlohn darf sie sich über einen Spielzeug-Gutschein freuen. Hilfe wird eben belohnt!