Der steckengebliebene Laster an der Brücke in Hamburg.
  • Der steckengebliebene Laster an der Brücke in Hamburg.
  • Foto: HamburgNews Christoph Seemann

Fahrer schwer verletzt: Zu viel Wucht: Laster wird gegen Brücke katapultiert

Stellingen –

Am Montagmorgen ist ein Laster an der Kieler Straße in Hamburg, kurz vor der A7-Auffahrt Stellingen, in einer U-Bahn-Brücke steckengeblieben. Der Fahrer wurde verletzt. Feuerwehr, Landes- und Bundespolizei rückten an.

Der ausladende Kran des Lasters, der Container transportieren kann, war für die Höhe der Brücke zu lang und verkeilte sich an eine der Brückenwände.

Der Laster wurde durch den Aufprall hochkatapultiert, das Führerhaus knallte mit voller Wucht gegen die Brückendecke.

Mit Kran hängengeblieben: Laster gegen Brücke gedrückt

Sanitäter der Feuerwehr versorgten den schwer an Kopf und Wirbelsäule verletzten Fahrer, später übernahm eine Notärztin und begleitete ihn ins Krankenhaus.

Der U-Bahn- und Busverkehr musste zwischenzeitlich eingestellt werden.

Das könnte Sie auch interessieren200 Jugendliche feiern an der Alster

Erst vor wenigen Tagen hatte es in Bahrenfeld einen ähnlichen Unfall gegeben: Der Fahrer eines Möbel-Lasters hatte sich verschätzt und war mit seinem Brummi ebenfalls gegen eine Bahnbrücke gedonnert. Der Kofferaufbau des Lkw wurde dabei komplett zerstört. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp