WM 2014
WM 2014

MOPOSportFußballWM 2014
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

WM-Trikot enthüllt: So gehen wir auf Titel-Jagd

Eine Trikotrevolution! So sieht das neue Heimdress der Deutschen Nationalmannschaft bei der WM 2014  aus.
Eine Trikotrevolution! So sieht das neue Heimdress der Deutschen Nationalmannschaft bei der WM 2014 aus.
Foto: Gassmann/Express

In einer Woche kommt es zu einer außergewöhnlichen Weltpremiere. Adidas präsentiert im Rahmen der Doppelländerspiele gegen Italien (in Mailand) und England (in London) die neue Kampagne. Sie heißt „All in White“.

Anschließend kommt es zum Höhepunkt: Deutschland Top-Stars Philipp Lahm, Bastian Schweinsteiger, Mesut Özil, Thomas Müller werden das neue Trikot der Deutschen Nationalmannschaft vorstellen. Es ist das strengste gehütete Geheimnis im Fußball.

Wir enthüllen es! Sie sehen das Heim-Trikot, das uns 2014 in Brasilien den Titel bescheren soll, bereits jetzt!

Eine Revolution!

Adidas hat mit der Tradition gebrochen. Jahrelang haben Designer aus Herzogenaurach auf ein schlichtes, weißes Design gesetzt. Nun aber haben sie Löws Dress mächtig aufgepeppt.

Mit breiter Brust geht es zum Unternehmen: WM-Titel...

Jogis Jungs sehen Rot!

Völlig neu ist: Die rote, breite Brust in drei verschienen Rottönen, die mit einem schwarzen und einem goldenen schmalen Streifen eingefasst werden. Auf der rechten Brust prangt das weiße adidas-Logo, links das DFB-Wappen mit dem weißem Adler und drei Sternen, die die WM-Titel von 1954, 1974 und 1990 symbolisieren.

Die Arme enden mit einem schwarzen Bund, darüber gibt es einen schmalen roten und einen schmalen goldenen Streifen.

Mit Adler-Trikot zum letzten WM-Triumph

Das vom EXPRESS enthüllte Trikot weckt beste Erinnerungen. Genau vor 23 Jahren holte das deutsche Team in Rom zum letzten Mal den WM-Titel nach Deutschland. Und das kunterbunte Adlerdesign zeigt gewollt große Ähnlichkeiten mit dem neuen Dress.

Adidas, das seit über 50 Jahren Partner der DFB-Elf ist, sorgt auch neben dem Oberteil für Aufsehen. Erstmals, ganz nach dem weltweiten Kampagnen-Motto „All in White“, gibt es eine weiße Hose und weiße Stutzen.

Und weil die Designkünstler so gut bei Laune waren, haben sie auch beim Auswärtstrikot zugelangt. Es wird schwarz, mit dicken roten Querbalken und weißen adidas-Streifen.

Auch beim Auswärtstrikot zeigt adidas Mut. Es ist schwarz und hat zwei große rote Querbalken. Auch die Stutzen werden mit Rot aufgepeppt. Das Auswärtsdress wird in erst im kommenden Februar der Öffentlichkeit vorgestellt.
Auch beim Auswärtstrikot zeigt adidas Mut. Es ist schwarz und hat zwei große rote Querbalken. Auch die Stutzen werden mit Rot aufgepeppt. Das Auswärtsdress wird in erst im kommenden Februar der Öffentlichkeit vorgestellt.
Foto: Gassmann/EXPRESS
Weitere Meldungen WM 2014
Katars Scheich Tamim bin Hamad al-Thani mit FIFA-Boss Sepp Blatter.

Der Fußball-Weltverband hat bei der WM in Brasilien mit einem Gewinn von satten 1,6 Milliarden Euro bei einem Gesamtumsatz von 3,3 Milliarden € neue Rekordzahlen geschrieben.  mehr...

Nach dem schlimmen Unfall fasst sich Pascal Wehrlein (r.) an den Kopf. Nico Rosberg (2.v.r.) erklärt, was passiert ist.

Bei einem Mercedes-Fahr-Event wurde ein Tourist schwer verletzt und ins künstliche Koma gelegt. Jetzt ist er aufgewacht. Das Verfahren gegen DTM-Piloten Pascal Wehrlein wurde eingestellt.   mehr...

Franz Beckenbauer (l.) und Philipp Lahm wurden beide als Kapitän Weltmeister.

Franz Beckenbauer ist vom Rücktritt Philipp Lahms aus der Fußball-Nationalmannschaft „total überrascht“ worden. „Ich hätte es von vielen verstanden, aber vom Philipp Lahm nicht“, sagte der einstige Weltmeister   mehr...