Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Umland
Pinneberg, Stade, Lüneburg, Buxtehude, Elmshorn: Aktuelle News aus dem Hamburger Umland

MOPOUmland
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Sechs tote Rehe: Wolf-Alarm im Kreis Pinneberg

Scheue Wölfe: Nur Reste ihrer Beute, Kot und Schnappschüsse aus Fotofallen beweisen, dass sie im Hamburger Umland leben.
Scheue Wölfe: Nur Reste ihrer Beute, Kot und Schnappschüsse aus Fotofallen beweisen, dass sie im Hamburger Umland leben.
 Foto: dpa

Sechs tote Rehe rund um die Gemeinde Borstel-Hohenraden (Kreis Pinneberg) und ein Verdacht: Wurden die Tiere etwa von einem Wolf gerissen? Es wäre der erste Wolf in der Gegend seit Hunderten von Jahren. Experten wollen nun herausfinden, ob es dasselbe Tier ist, das 2012 im Landkreis Segeberg auftauchte.

Die Bissspuren an der Kehle der Rehkadaver machten Jäger stutzig. Nur ein Wolf tötet seine Beute mit einem gezielten Biss in den Hals. Wildernde Hunde verletzen Rehe eher am Rücken. Weiteres Indiz: Bei einem Rehkadaver war fast der gesamte Hinterleib weggefressen.

„So große Fleischmengen frisst nur ein Wolf“, sagt Wolf-Gunthram von Schenck, Geschäftsführer des Wildparks Eekholt. Auch der schleswig-holsteinische Umweltminister Robert Habeck (Grüne) geht davon aus, dass „Isegrim“ den Kreis Pinneberg erreicht hat: „Der Wolf ist wohl auch hier bei Ihnen“, teilte der Politiker den Teilnehmern des Kreisbauerntages mit. Der Osten des Kreises von Brande-Hörnerkirchen über Barmstedt bis an die Hamburger Stadtgrenze (siehe Karte) wird von Experten inzwischen als Gebiet eingestuft, in dem mit dem Vorkommen eines Wolfes „gerechnet werden“ müsse.

Experten: „Zwischen Brande-Hörnerkirchen und der Grenze zu Hamburg muss mit einem Wolf gerechnet werden.“
Experten: „Zwischen Brande-Hörnerkirchen und der Grenze zu Hamburg muss mit einem Wolf gerechnet werden.“
 Foto: Grafik: Duneka

Mit DNA-Untersuchungen, etwa von Speichelspuren an der Beute oder von Kotproben, könnte der Beweis erbracht werden. Auf diese Weise und mit Bildern aus „Fotofallen“ wurde 2012 ein junger männlicher Wolf im benachbarten Kreis Segeberg nachgewiesen – eine Sensation, denn der letzte Wolf in Schleswig-Holstein wurde 1820 geschossen.

Mehr dazu

Laut seinem Erbmaterial stammt der heulende Einwanderer von einem Wolfsrudel in der Lausitz. „Möglich, dass der Segeberger Wolf bis in die Umgebung von Borstel-Hohenraden gewandert ist“, sagt von Schenck, der das Wolfs-Informationszentrum Schleswig-Holstein leitet. Hamburg ist zunehmend „umzingelt“ von Wölfen: Im April 2011 fotografierte eine Familie ein Jungtier am Maschener Rangierbahnhof. Im Juli 2012 tappten drei Wolfswelpen in der Lüneburger Heide in eine Fotofalle. Im Wendland wurden im Frühjahr 2012 Wölfe gesehen, in Süsel (Ostholstein) wurde 2007 ein Wolf überfahren.

Dass Wölfe wie Füchse oder Wildschweine das Hamburger Stadtgebiet erobern, ist ausgeschlossen, sagt Wolfs-Experte Schenck: „Diese Tiere halten sich fern von Menschen. Wir können froh sein, wenn wir sie durch Fotofallen überhaupt zu Gesicht bekommen.“

Bisher wurden von 120 wild lebenden Wölfen in Deutschland DNA-Proben gesichert. Durch die Kotproben fanden Wissenschaftler heraus, dass Rehe mit 55 Prozent die Lieblingsspeise sind. Haustiere wie Schafe machen nur 0,6 Prozent der Wolfsnahrung aus.

Weitere Meldungen Umland
Auf diesem Foto erkannte Irene Weiß ihre beiden kleinen Brüder Reuven und Gershon und ihre Mutter Leah.

Ex-SS-Mann Oskar Gröning (94) erklärt kurz vor Beginn der Plädoyers im Auschwitz-Prozess, dass die Schilderungen der Überlebenden ihn „außerordentlich stark beeindruckt“ hätten. Anschließend hörte das Landgericht Lüneburg die erschütternde Aussage der letzten Nebenklägerin Irene Weiß (84).   mehr...

(Symbolfoto)

Ein Mann ist am Mittwochnachmittag in Stade nach einem Badeunfall gestorben. Er sprang von einem Steg in Höhe der Straße Salztorscontrescarpe in den Burggraben.  mehr...

Was für ein Gerät! Der abtransportierte Torpedo.

Ungewöhnlicher Einsatz in einem Nobelviertel direkt an der Ostsee bei Kiel: Mit zwei Bergungspanzern der Bundeswehr rücken Ermittler zur Durchsuchung einer Villa an. Im Keller des Hauses stoßen sie auch auf einen Weltkriegs-Panzer - Modell "Panther". Außerdem weiteres militärisches Gerät - wie einen riesigen Torpedo.  mehr...

Kommentare
Zwischen 21 Uhr und 8 Uhr können Sie hier keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Kino oder Film suchen
Suchen
Kinofilm, Schauspieler oder Regie
Kino, PLZ oder Ort

MOPO-Shop"
Börse Chart DAX Chart Euro / US Dollar (EUR/USD)
DAX 11.099,35 (-0,73%)
Euro 1,1085 (+0,43%)
 
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute: Alle Kinos:
Zur mobilen Ansicht wechseln