Umland
Pinneberg, Stade, Lüneburg, Buxtehude, Elmshorn: Aktuelle News aus dem Hamburger Umland

MOPOUmland
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

In Neumünster: Hamburger Autonome bei Anti-Nazi-Demo

Eine autonome Gruppe aus Hamburg kommt am Dienstag vor einer Kundgebung der NPD in Neumünster auf die Polizeiabsperrung zu.
Eine autonome Gruppe aus Hamburg kommt am Dienstag vor einer Kundgebung der NPD in Neumünster auf die Polizeiabsperrung zu.
Foto: dpa

Rund 2000 Menschen haben am Dienstag gegen eine Wahlkampfveranstaltung der rechtsextremistischen NPD in Neumünster demonstriert. Unter den Demonstranten waren 500 bis 600 Teilnehmer einer Mai-Kundgebung des DGB sowie 350 bis 500 Linksextremisten (darunter auch Hamburger).

Etwa 100 NPD-Anhänger versuchten, über eine nicht angemeldete Route zu ihrem Kundgebungsort zu gelangen. Dabei entrollten sie Transparente, was nach Einschätzung der Polizei ein Verstoß gegen die behördlichen Auflagen darstellte. Sie löste daraufhin den Marsch offiziell auf und forderte die Teilnehmer auf, zum Bahnhof Neumünster Süd zurückzukehren. Am eigentlichen Kundgebungsort der NPD versammelten sich nur etwa 30 Parteianhänger, die nach kurzer Zeit ihre Veranstaltung beendeten.


Nach Angaben der Polizei kam es im Stadtgebiet zu mehreren Auseinandersetzungen zwischen den rechten und linken Demonstranten. Die Polizei hatte mehrere Hundertschaften zusammengezogen, um die Veranstaltungen zu schützen und Ausschreitungen zu unterbinden.


Unter den Teilnehmern der DGB-Kundgebung waren auch die Grünen-Bundesvorsitzende Claudia Roth und Landtagspräsident Torsten Geerdts (CDU), sowie der Bundesvorsitzende der Piratenpartei, Bernd Schlömer, und der Spitzenkandidat der Piraten in Schleswig-Holstein, Torge Schmidt.

Parteien, Gewerkschaften, Kirchen, Vereine und Verbände hatten zu Protesten gegen die NPD aufgerufen. Nach der DGB-Kundgebung standen zahlreiche Aktionen mit Musik, Sport und Spiel sowie ein ökumenischer Gottesdienst auf dem Programm.

comments powered by Disqus
Weitere Meldungen Umland
Vermummt hob Stefan M. mit der EC-Karte des Toten Geld ab.

Prozessauftakt mit Paukenschlag: Im Fall des ermordeten Rentners Klaus-Heinrich J. (✝82) brach der mutmaßliche Täter Stefan M. am Mittwoch vor dem Kieler Landgericht sein Schweigen, beteuerte unter Tränen seine Unschuld.  mehr...

Laut Polizei war das Pärchen, das im Nordosten Urlaub machte, am Ausgang einer Linkskurve auf die Gegenspur geraten und mit dem entgegenkommenden Wagen zusammengestoßen.

Drama auf der Landstraße bei Rostock: Bei einem Frontalzusammenstoß mit einem anderen Auto starben die 18-jährige Frau und ihr gleichaltriger Begleiter sowie eine 72-Jährige in dem entgegenkommenden Wagen.   mehr...

(Symbolbild)

Tödlicher Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 75 in Reinfeld (Kreis Stormarn): Am späten Dienstagabend kam ein 18-jähriger Mann mit seinem Auto von der Straße ab und prallte gegen einen Baum.  mehr...

Kino oder Film suchen
Suchen
Kinofilm, Schauspieler oder Regie
Kino, PLZ oder Ort
MOPO-Shop"
Börse Chart DAX Chart Euro / US Dollar (EUR/USD)
DAX 9.362,24 (-0,42%)
Euro 1,3275 (-0,08%)
 
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute: Alle Kinos: