Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Umland
Pinneberg, Stade, Lüneburg, Buxtehude, Elmshorn: Aktuelle News aus dem Hamburger Umland

MOPOUmland
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

In Neumünster: Hamburger Autonome bei Anti-Nazi-Demo

Eine autonome Gruppe aus Hamburg kommt am Dienstag vor einer Kundgebung der NPD in Neumünster auf die Polizeiabsperrung zu.
Eine autonome Gruppe aus Hamburg kommt am Dienstag vor einer Kundgebung der NPD in Neumünster auf die Polizeiabsperrung zu.
 Foto: dpa

Rund 2000 Menschen haben am Dienstag gegen eine Wahlkampfveranstaltung der rechtsextremistischen NPD in Neumünster demonstriert. Unter den Demonstranten waren 500 bis 600 Teilnehmer einer Mai-Kundgebung des DGB sowie 350 bis 500 Linksextremisten (darunter auch Hamburger).

Etwa 100 NPD-Anhänger versuchten, über eine nicht angemeldete Route zu ihrem Kundgebungsort zu gelangen. Dabei entrollten sie Transparente, was nach Einschätzung der Polizei ein Verstoß gegen die behördlichen Auflagen darstellte. Sie löste daraufhin den Marsch offiziell auf und forderte die Teilnehmer auf, zum Bahnhof Neumünster Süd zurückzukehren. Am eigentlichen Kundgebungsort der NPD versammelten sich nur etwa 30 Parteianhänger, die nach kurzer Zeit ihre Veranstaltung beendeten.


Nach Angaben der Polizei kam es im Stadtgebiet zu mehreren Auseinandersetzungen zwischen den rechten und linken Demonstranten. Die Polizei hatte mehrere Hundertschaften zusammengezogen, um die Veranstaltungen zu schützen und Ausschreitungen zu unterbinden.


Unter den Teilnehmern der DGB-Kundgebung waren auch die Grünen-Bundesvorsitzende Claudia Roth und Landtagspräsident Torsten Geerdts (CDU), sowie der Bundesvorsitzende der Piratenpartei, Bernd Schlömer, und der Spitzenkandidat der Piraten in Schleswig-Holstein, Torge Schmidt.

Parteien, Gewerkschaften, Kirchen, Vereine und Verbände hatten zu Protesten gegen die NPD aufgerufen. Nach der DGB-Kundgebung standen zahlreiche Aktionen mit Musik, Sport und Spiel sowie ein ökumenischer Gottesdienst auf dem Programm.

Weitere Meldungen Umland
Auf diesem Foto erkannte Irene Weiß ihre beiden kleinen Brüder Reuven und Gershon und ihre Mutter Leah.

Ex-SS-Mann Oskar Gröning (94) erklärt kurz vor Beginn der Plädoyers im Auschwitz-Prozess, dass die Schilderungen der Überlebenden ihn „außerordentlich stark beeindruckt“ hätten. Anschließend hörte das Landgericht Lüneburg die erschütternde Aussage der letzten Nebenklägerin Irene Weiß (84).   mehr...

(Symbolfoto)

Ein Mann ist am Mittwochnachmittag in Stade nach einem Badeunfall gestorben. Er sprang von einem Steg in Höhe der Straße Salztorscontrescarpe in den Burggraben.  mehr...

Was für ein Gerät! Der abtransportierte Torpedo.

Ungewöhnlicher Einsatz in einem Nobelviertel direkt an der Ostsee bei Kiel: Mit zwei Bergungspanzern der Bundeswehr rücken Ermittler zur Durchsuchung einer Villa an. Im Keller des Hauses stoßen sie auch auf einen Weltkriegs-Panzer - Modell "Panther". Außerdem weiteres militärisches Gerät - wie einen riesigen Torpedo.  mehr...

Kommentare
Zwischen 21 Uhr und 8 Uhr können Sie hier keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Kino oder Film suchen
Suchen
Kinofilm, Schauspieler oder Regie
Kino, PLZ oder Ort

MOPO-Shop"
Börse Chart DAX Chart Euro / US Dollar (EUR/USD)
DAX 11.058,39 (-0,37%)
Euro 1,1115 (+0,27%)
 
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute: Alle Kinos:
Zur mobilen Ansicht wechseln