St Pauli
Der FC St. Pauli bei der MOPO: News, Interviews, Ergebnisse und Spielberichte zum Hamburger Kiezklub.

MOPOSportSt Pauli
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Testsieg in Babelsberg: 2:1! Starker Kringe bedient Kumpel Ebbers

Florian Kringe und Marius Ebbers harmonieren auch auf dem Platz sehr gut.
Florian Kringe und Marius Ebbers harmonieren auch auf dem Platz sehr gut.
 Foto: WITTERS

Nach 45 Minuten spürte der FC St. Pauli die Vorbereitung in den Knochen. Dennoch reichte es gegen Drittligist Babelsberg zum 2:1 (2:0)- Erfolg – dem fünften Sieg im fünften Testspiel.


Von Beginn an beherrschten die Jungs von André Schubert vor 6181 Zuschauern die Partie – und gingen in der siebten Minuten auch verdient in Führung. Schlitzohr Lennart Thy zirkelte den Ball fast von der Grundlinie in die lange Ecke.

Zehn Minuten später folgte der große Auftritt der beiden Kumpels: Florian Kringe, der als linker Verteidiger ran durfte, flankte mustergültig auf den Kopf von Marius Ebbers – 2:0. Nicht nur in dieser Situation machte Kringe eine gute Figur. Gerade in der ersten Hälfte war zu erkennen: Der Mann könnte eine echte Verstärkung für den Kiezklub darstellen. „Er ist defensiv nicht unter Druck geraten, aber man hat schon gesehen, dass er ein guter Fußballer ist, der sehr ruhig am Ball ist“, lobte Schubert, der den Probespieler wohl auch mit ins Trainingslager nimmt.


Dass seine Jungs in der zweiten Hälfte nachließen, konnte er verstehen. „Sie sind zuvor am tiefsten Punkt der Vorbereitung angelangt“, erklärte Schubert.


Dadurch konnte auch der eingewechselte Akaki Gogia bei seinem ersten Auftritt noch nicht bewertet werden. Die mutigen Babelsberger kamen noch zum Anschluss durch den auffälligen Oliver Kragl (51.), am fünften Sieg im fünften Testspiel für St. Pauli änderte das Tor aber nichts mehr.


So spielte St. Pauli: Tschauner (46. Pliquet) – Langlitz, Büchler, Thorandt (46. Mohr), Kringe – Bruns (46. Gogia), Boll (46. Funk/ 67. Andrijanic), Daube, Bartels – Ebbers (57. Saglik), Thy

Weitere Meldungen St Pauli
Erlösender Jubel bei Lasse Sobiech (l.) nach seinem Treffer zur 1:0-Führung. Kapitän Sören Gonther versucht den ungläubigen Torschützen einzufangen.

Jubel ohne Ende: Ein Last-Minute-Treffer von Lasse Sobiech und zwei Glanzparaden von Robin Himmelmann bringen St. Pauli drei Punkte! 1:0 gewinnen die Kiezkicker zu Hause gegen Nürnberg und verlassen erstmals im Jahr 2015 die Abstiegsränge. Lesen Sie hier den Spielverlauf nach.  mehr...

„Kann ich nix für“: Trainer Weiler (l.) lauscht Sportvorstand Bader.

Wer wie St. Pauli sechs Spiele vor Schluss auf Platz 16 steht, kommt am Begriff Krise nicht vorbei. Ganz so bitter scheint es um Nürnberg nicht zu stehen. Kann aber noch kommen ...  mehr...

Sebastian Schachten könnte als Rechtsverteidiger ins Team rücken.

Die Zeit ist vermutlich zu knapp – zu einem denkbar schlechten Moment der Saison: Mit einem Sieg heute gegen den 1. FC Nürnberg könnte der FC St. Pauli erstmals in 2015 die Abstiegs- bzw. Relegationsplätze verlassen. Doch gleich ein Trio an Leistungsträgern wird beim diesem wichtigen Unterfangen wohl nicht mitwirken können.  mehr...

Kommentare
Zwischen 21 Uhr und 8 Uhr können Sie hier keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Wählen
Abnehmen mit Fitmio