St Pauli
Der FC St. Pauli bei der MOPO: News, Interviews, Ergebnisse und Spielberichte zum Hamburger Kiezklub.

MOPOSportSt Pauli
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Stani sucht den Links-Verteidiger: SSDLV - St. Paulis neue Castingshow

Im Zweikampf:  Florian Bruns (l.) und Petar Filipovic
Im Zweikampf: Florian Bruns (l.) und Petar Filipovic
Foto: WITTERS

Die Kandidaten geben ihr Bestes, der Juror verfolgte jede Bewegung mit Argusaugen. Improvisationstalent ist gefragt. Wie bewähren sich die Kandidaten in der ungewohnten oder gar ganz neuen Rolle? Reicht das für die große Bühne?
Im Training des FC St. Pauli läuft in dieser Woche eine inoffizielle Castingshow. SSDLV – Stani sucht den Links-Verteidiger.


Routinier, Mehrzweckwaffe oder Newcomer? Die Kandidaten für die vakante Position sind so bunt gemischt wie die Sängerknaben und Trällermädels bei DSDS, dem Original.


Florian Bruns (31): Hat früher in Freiburg und auch bei St. Pauli aushilfsweise den Linksverteidiger gegeben. Nicht seine „Wunschposition“, aber angesichts der Situation eine Option. „Natürlich würde ich das machen, wenn der Trainer es will.“

Florian Lechner (30): Gilt als erster Kandidat für die rechte Außenbahn. Der kampfstarke Rechtsfuß könnte es aber auch links. „Lelle“ ist nach langer Verletzungspause fit und heiß, ihm fehlt jedoch die Spielpraxis.

Rouwen Hennings (23): Der Offensivmann wurde von Stani beim Freundschafts-Kick bei Kreisligist Nützen (25:0) 45 Minuten lang hinten links getestet. Macht keinen Hehl daraus, dass er sich weiter vorne sieht.

Max Kruse (23): Der Mittelfeldspieler wurde von Stani schon häufiger als Option für links hinten genannt. Sein Einsatz am Sonntag ist allerdings wegen seines kleinen Muskelfaserrisses ohnehin gefährdet.

Ralph Gunesch (27): In der zweiten Liga lange Linksverteidiger, hat er sich mittlerweile auf seiner Lieblingsposition in der Innenverteidigung festgespielt. Schiebt Stani „Ralle“ nach außen, müsste der Coach seine Viererkette richtig umbauen und Eger oder Rückkehrer Morena neben Thorandt nach innen stellen.

Petar Filipovic (20): Der Youngster, wegen der akuten Personalnot aus der U23 zum Profi-Training befördert, durfte im Trainingsspiel gestern morgen hinten links ran – und machte seine Sache richtig gut. Seine Nominierung wäre gewagt, aber eine Überraschung, für die Stani immer gut ist.

Kommentare
Von 21 Uhr abends bis 8 Uhr morgens können Sie hier keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Verständnis.
Weitere Meldungen St Pauli
Halb zog es ihn, halb sank er hin: Düsseldorfs Bellinghausen jault in Andrej Startsevs Armen, Philipp Ziereis (r.)  sah danach seine fünfte Gelbe Karte.

Er ruderte mit den Armen, redete auf Schiri Frank Willenborg ein, konnte es nicht glauben – es half alles nichts: Philipp Ziereis wurde nach einem tête-à-tête mit Düsseldorfs Axel Bellinghausen mit der Gelben Karte bedacht. Es war seine fünfte, Sperre gegen den KSC inklusive.  mehr...

Ein Vorbild in Sachen Kampf: John Verhoek weiß, wie man wieder aufsteht.

Spiel verloren, Zuversicht gewonnen: Das unglückliche 0:1 von Düsseldorf lieferte Trainer Thomas Meggle viele Erkenntnisse. Darunter durchaus auch solche, die ihm Mut für die Zukunft machen.   mehr...

Enttäuschung: Mit hängenden Köpfen schleichen die Kiezkicker vom Feld - da war mehr drin.

Der Aufwärtstrend des FC St. Pauli ist gestoppt. Bei Fortuna Düsseldorf verlor die Mannschaft von Thomas Meggle nach großem Kampf unglücklich, aber auch nicht unverdient mit 0:1 (0:1).  mehr...

Wählen






Abnehmen mit Fitmio