Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

St Pauli
Der FC St. Pauli bei der MOPO: News, Interviews, Ergebnisse und Spielberichte zum Hamburger Kiezklub.

MOPOSportSt Pauli
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

St. Paulis Meister: Florian Kringe: Der lange Weg zurück

Florian Kringe fehlte es lange an der körperlichen Frische. Jetzt hat er den Rückstand weitgehend aufgeholt.
Florian Kringe fehlte es lange an der körperlichen Frische. Jetzt hat er den Rückstand weitgehend aufgeholt.
 Foto: Witters

Er kam im Sommer vom Deutschen Meister Dortmund. Doch oft konnte Florian Kringe (30) nicht zeigen, wie gut er Fußball spielen kann. Er litt in den vergangenen Monaten unter einer extremen Spielpause bei den Westfalen. Jetzt ist er (fast) voll da. „Flo“ und sein langer Weg zurück.

Nur viermal hat er 90 Minuten durchgespielt. Zweimal – beim 1:1 in Paderborn und beim 2:0 in München – war er überragend, da war es eine Freude, ihm dabei zuzusehen, wie er das Spiel lenkte.


Zwischendurch wurde der 30-Jährige zwecks behutsamem Aufbaus aber komplett rausgenommen. Dazu „Flo“, der sich in Hamburg und bei St. Pauli sehr wohlfühlt, zur MOPO: „Das ist auch in meinem Interesse.“ Und: „Als ich zu St. Pauli kam, war klar, dass es dauert, bis ich die körperliche Fitness erreicht habe. Und dass das Gefühl für Spielverständnis, Zweikampfverhalten und Laufwege erst nach und nach kommt.“

Kringe freut sich über den Verlauf der vergangenen Wochen: „Die Mannschaft entwickelt sich immer weiter, auch bei mir läuft es immer besser.“ Frontzeck baut auf den technisch versierten Mittelfeldspieler: „Schön, dass er seit langer Zeit verletzungsfrei ist. Aber wir müssen auch immer ein Auge auf seinen Körper haben. Wenn er bei 100 Prozent ist, ist er ein wichtiger Bestandteil.“

Weitere Meldungen St Pauli
Diese Karte twitterte St. Pauli am Dienstag.

Der FC St. Pauli rettete sich am Sonntag mit Ach und Krach, wurde am Ende 15. der 2. Liga. Und doch spielen sie Relegation - zumindest auf dem gedruckten Karton. Holstein Kiel verschickte Karten mit den Kiezkickern als Gegner drauf.  mehr...

Sympathieträger: Sebastian Schachten (r. hier gegen Darmstadts Holland) muss St. Pauli leider verlassen.

Der Abpfiff in Darmstadt (bzw. der Abpfiff in Heidenheim) war zeitgleich Anpfiff der Planungen für die kommende Saison. Wer bleibt, wer geht, wer soll noch gehen – St. Paulis Sportchef Thomas Meggle steht jetzt im Fokus.  mehr...


Drama, Baby. Was der FC St. Pauli seinen Fans in dieser Saison zugemutet hat, hätte Hitchcock kaum besser inszenieren können. Am Ende erlösten die tapferen Heidenheimer den Kiezklub, der ein paar Mal in dieser Saison nicht mehr zu retten schien.  mehr...

comments powered by Disqus

Wählen
Abnehmen mit Fitmio