St Pauli
Der FC St. Pauli bei der MOPO: News, Interviews, Ergebnisse und Spielberichte zum Hamburger Kiezklub.

MOPOSportSt Pauli
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

St. Paulis Meister: Florian Kringe: Der lange Weg zurück

Florian Kringe fehlte es lange an der körperlichen Frische. Jetzt hat er den Rückstand weitgehend aufgeholt.
Florian Kringe fehlte es lange an der körperlichen Frische. Jetzt hat er den Rückstand weitgehend aufgeholt.
Foto: Witters

Er kam im Sommer vom Deutschen Meister Dortmund. Doch oft konnte Florian Kringe (30) nicht zeigen, wie gut er Fußball spielen kann. Er litt in den vergangenen Monaten unter einer extremen Spielpause bei den Westfalen. Jetzt ist er (fast) voll da. „Flo“ und sein langer Weg zurück.

Nur viermal hat er 90 Minuten durchgespielt. Zweimal – beim 1:1 in Paderborn und beim 2:0 in München – war er überragend, da war es eine Freude, ihm dabei zuzusehen, wie er das Spiel lenkte.


Zwischendurch wurde der 30-Jährige zwecks behutsamem Aufbaus aber komplett rausgenommen. Dazu „Flo“, der sich in Hamburg und bei St. Pauli sehr wohlfühlt, zur MOPO: „Das ist auch in meinem Interesse.“ Und: „Als ich zu St. Pauli kam, war klar, dass es dauert, bis ich die körperliche Fitness erreicht habe. Und dass das Gefühl für Spielverständnis, Zweikampfverhalten und Laufwege erst nach und nach kommt.“

Kringe freut sich über den Verlauf der vergangenen Wochen: „Die Mannschaft entwickelt sich immer weiter, auch bei mir läuft es immer besser.“ Frontzeck baut auf den technisch versierten Mittelfeldspieler: „Schön, dass er seit langer Zeit verletzungsfrei ist. Aber wir müssen auch immer ein Auge auf seinen Körper haben. Wenn er bei 100 Prozent ist, ist er ein wichtiger Bestandteil.“

Weitere Meldungen St Pauli
Am ersten Spieltag setzt sich Christopher Buchtmann gegen Ingolstadts Roger  durch. In Leipzig ist „Buchti“ nach langer Pause endlich wieder im Kader.

Viele Personalsorgen beim FC St. Pauli (siehe Kurzpässe), aber es gibt auch gute Nachrichten: „Bad Boy“ Christopher Buchtmann ist zurück! Der kassierte in der Vorsaison 14 (!) Gelbe Karten und wurde zuletzt schmerzlich vermisst.  mehr...

Ingo Hertzsch spielte selbst zwei Jahre für „Red Bull“, erlebte den Hass gegnerischer Fans mit. Heute ist er RB-Fan-Beauftragter.

Sie sind die größten Hass-Figuren des deutschen Fußballs. Spieler, Trainer, Funktionäre und Fans von St. Pauli-Gegner RasenBallsport Leipzig werden wegen der Millionen von Brause-Hersteller „Red Bull“ noch mehr angefeindet als vor Jahren die TSG Hoffenheim.   mehr...

Beim 0:3 gegen Heidenheim musste es Lasse Sobiech oft mit zwei Gegenspielern aufnehmen. Trotzdem gehörte der Innenverteidiger noch zu den Besseren beim FC St. Pauli.

Er übte sich schon mit Dortmund II, der SpVgg Fürth und dem HSV im knallharten Überlebenskampf, jetzt steckt er mit dem FC St. Pauli im Keller: Lasse Sobiech ist gerade einmal 23 Jahre alt – und dennoch einer der größten Abstiegskämpfer des deutschen Fußballs.  mehr...

Kommentare
Von 21 Uhr abends bis 8 Uhr morgens können Sie hier keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Verständnis.
Wählen






Abnehmen mit Fitmio