St Pauli
Der FC St. Pauli bei der MOPO: News, Interviews, Ergebnisse und Spielberichte zum Hamburger Kiezklub.

MOPOSportSt Pauli
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

St. Pauli-Urgestein: Ebbers: Im Sommer ist Schluss bei St. Pauli

Marius Ebbers beendet im Sommer seine Zeit beim FC St. Pauli.
Marius Ebbers beendet im Sommer seine Zeit beim FC St. Pauli.
Foto: WITTERS

Er selbst hatte nie daran gezweifelt. Spätestens seit dem Testsieg gegen Nordjaelland weiß nun alle Welt, dass Marius Ebbers es noch kann: Mit einem Doppelpack hatte der 35-Jährige entscheidend zum 3:1 gegen den dänischen Meister beigetragen.

„Ich glaube, internationale Tore habe ich vor her noch nie geschossen“, frotzelte Ebbe.

Doch trotz des Nachweises seiner Qualitäten neigt sich die Zeit des Blondschopfs auf St. Pauli dem Ende entgegen. „So, wie es aussieht, ist es im Sommer vorbei“, sagte Ebbers nach dem Schlusspfiff. Vorausgegangen war ein Gespräch mit Sportchef Rachid Azzouzi, der Ebbes Ende schließlich offiziell bestätigte: „Wir haben uns die Entscheidung alles andere als leicht gemacht, aber wir planen auf der Position ab Sommer anders.“ Er gehe aber fest davon aus, „dass Marius bis zum letzten Tag alles für den Klub geben wird.“ Eine Vermutung, die der 35-Jährige unterstrich: „Ich habe ja noch Zeit, Gas zu geben und ein paar Tore zu schießen.“

Aber was kommt dann? „Das muss man abwägen“, erklärte der Knipser, der unlängst angedeutet hatte, auf jeden Fall noch weiterspielen zu wollen. Dies ist aber wohl kein Muss: „Nichts gegen Vereine wie Sandhausen oder Aalen, aber das muss ich mir nicht mehr antun“, sagte Ebbers ohne jede Form von Häme.

Vielmehr habe er als Betreiber eines Klamotten-Ladens in der Schanze andere Verantwortung zu tragen. Und daran, dass der Norden sein Lebensmittelpunkt bleiben soll, hat er eh nie Zweifel aufkommen lassen. 

Weitere Meldungen St Pauli
Aufsteiger: Fin Bartels (27) wird nächste Saison in der ersten Liga kicken – im Trikot von Werder Bremen. Zunächst gibt er noch ein Comeback in Braun-Weiß.
|  0

Den Sprung ins Oberhaus haben die Kiezkicker aufgrund allzu großer Sprunghaftigkeit auf dem grünen Rasen vorzeitig verpasst. Ein Spieler hat es dennoch geschafft: Fin Bartels. St. Paulis einziger Aufsteiger.  mehr...

Wenn es hart auf hart kommt, muss Trainer Roland Vrabec auf Torwarttrainer Matze Hain zurückgreifen.
|  18

Lange hatte der FC St. Pauli Ruhe zwischen den Pfosten. Doch durch eine total verrückte Verletzungsserie gibt es am Millerntor plötzlich ein TORhuwabohu.  mehr...

Ratlos: Für Sebastian Maier, Christopher Buchtmann, Sören Gonther und den FC St. Pauli gab es auch bei Energie Cottbus ein spätes Gegentor.
|  29

Mit 52 Punkten hätte der FC St. Pauli drei Spieltage vor Saisonende noch direkte Aufstiegsambitionen. Doch weil ein Spiel halt bis zum bitteren Ende geht, 90 und gerne auch mal mehr Minuten dauert, sind es nur 47 Zähler.   mehr...

Wählen






Abnehmen mit Fitmio