St Pauli
Der FC St. Pauli bei der MOPO: News, Interviews, Ergebnisse und Spielberichte zum Hamburger Kiezklub.

MOPOSportSt Pauli
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

St. Pauli-Helden tippen: Thomforde sicher: „Wir packen den Aufstieg!“

Klaus Thomforde, das Tier im Tor, glaubt an den Aufstieg!
Klaus Thomforde, das "Tier im Tor", glaubt an den Aufstieg!
 Foto: Witters

Der heiße Dreikampf zwischen Düsseldorf, St. Pauli und Paderborn um Platz drei – St. Paulis Aufstiegshelden früherer Tage sagen vor dem Spiel am Sonntag in Dresden (13.30 Uhr, Liveticker auf MOPO.DE), ob sie den Kiezkickern die Relegation und vielleicht sogar die Bundesliga zutrauen.


Dieter Schlindwein, der 1995 den Aufstieg mit seinen Grätschen verteidigte: „Die Chancen stehen 50:50. Die Entscheidung fällt zwischen der Fortuna und St. Pauli. Paderborn fällt für mich raus, weil sie zum Schluss ans Millerntor müssen. In der Relegation geht’s wohl gegen Köln. Auch da gibt’s eine Fifty-Fifty-Chance. Köln hat mit sich selbst zu tun, für St. Pauli spricht die Euphorie.“

Klaus Thomforde, ebenfalls ein 1995er: „Wir packen es! St. Pauli gewinnt zweimal. Das reicht, weil Fürth gegen Düsseldorf gewinnt. In der Relegation verlieren wir in Köln 1:2, siegen aber zu Hause 2:0 und sind oben.“

Dirk Zander, der die Braun-Weißen 1988 durch sein Tor zum 1:0 in Ulm nach oben schoss: „Nur bei einem Sieg in Dresden wird St. Pauli noch Dritter. Ein Punkt ist wegen des schlechteren Torverhältnisses gegenüber Düsseldorf zu wenig. Denn Fortuna wird das letzte Spiel zu Hause gegen Duisburg hundertprozentig gewinnen. In der Relegation würde ich gegen die unsympathische und zerstrittene Mannschaft von Köln Vorteile für uns sehen.“


André Golke, ebenfalls 1988 aufgestiegen: „Ich vermute, die Chancen stehen schlecht für St. Pauli. Düsseldorf wird beide Spiele gewinnen. Ich fürchte, dass Fürth nach dem feststehenden Aufstieg zu viel gefeiert hat.“


Walter Frosch, der zu den ersten Aufsteigern von 1977 gehört: „Ich wünsche St. Pauli natürlich Relegation und Aufstieg – aber ehrlich gesagt, glaube ich nicht daran, weil mir unsere Jungs insgesamt nicht so stabil erscheinen. Düsseldorf wird’s machen.“


Franz Gerber, der 1977 stolze 27 Tore erzielte: „St. Pauli hat die besten Chancen, gewinnt in Dresden! Düsseldorf verliert in Fürth. Am Millerntor wird alles klar gemacht.“

#gallery

Weitere Meldungen St Pauli
Wegen einer schmerzhaften Zerrung der Bauchmuskulatur verpasste Sebastian Schachten acht Saisonspiele.

Der Fan-Liebling kämpft mit St. Pauli in der Rückrunde gegen den Abstieg und für eine Vertragsverlängerung.  mehr...

Entspannt und voller Vorfreude: Waldemar Sobota posiert vor einem Graffiti in der Südkurve. Der Pole will endlich wieder regelmäßig spielen.

St. Pauli war für Waldemar Sobota ein Wunschklub. Der polnische Nationalspieler sieht den Wechsel zu den Kiezkickern nicht als Rückschritt in seiner Karriere.  mehr...

St. Pauli-Coach Ewald Lienen achtet bei seinen Kickern auf jede Kleinigkeit

Viel zu kritteln hatte er nicht am Auftritt seiner Jungs, aber: In wenigen, dennoch wichtigen Szenen fühlte sich Ewald Lienen beim 2:0 in Paderborn an Fehler der Vergangenheit erinnert.  mehr...

Kommentare
Zwischen 21 Uhr und 8 Uhr können Sie hier keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Ihr Verständnis.

KiezHeldenKalender
Wählen
Abnehmen mit Fitmio