St Pauli
Der FC St. Pauli bei der MOPO: News, Interviews, Ergebnisse und Spielberichte zum Hamburger Kiezklub.

MOPOSportSt Pauli
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Heute um 17.30 Uhr!: Gegen Union Berlin: Tschauner zurück ins (Millern-)Tor?

St. Paulis Torwart Philipp Tschauner avancierte gegen den HSV II zum Derbyhelden.
St. Paulis Torwart Philipp Tschauner avancierte gegen den HSV II zum Derbyhelden.
Foto: WITTERS

Aller guten Dinge sind … vier! Nach drei Unentschieden in Serie will der FC St. Pauli im Heimspiel am Dienstag gegen Union Berlin (17.30 Uhr, Liveticker auf MOPO.DE) nicht wie zuletzt in Frankfurt nur dreifach treffen, sondern im „Schneckenrennen um Platz drei“ auch endlich wieder dreifach punkten.


Das turbulente 3:3 beim FSV bewegt noch immer den Kiezklub und seine Fans. Während sich Trainer André Schubert darüber freut, dass in der Offensive endlich „der Knoten geplatzt ist“ und zugleich die zahlreichen vergebenen Großchancen beklagt, bereitet ihm ausgerechnet die zuletzt so sattelfeste Defensive Sorgen.

Pliquett kann das 3:0 in der 20. Minute durch Ilian Micanski nicht verhindern.
Pliquett kann das 3:0 in der 20. Minute durch Ilian Micanski nicht verhindern.
Foto: dpa

Die Fans diskutieren vor allem die T-Frage. Nach dem unglücklichen Auftritt von Torhüter Benedikt Pliquett fordern viele die Rückkehr der lange verletzten Nummer eins Philipp Tschauner. Schubert nimmt Pliquett zwar in Schutz. „Ich habe es nicht so gesehen, dass Bene zwei schwere Patzer gemacht hat. Nur beim ersten Gegentor kann er es anders lösen, klar. Aber jeder macht mal Fehler.“


Dennoch deutet einiges darauf hin, dass Tschauner erstmals seit seiner im Dezember erlittenen Schulterverletzung wieder zwischen den Pfosten stehen wird. So spielte er am Sonntag nicht wie zuletzt zwei Mal für die U23, was darauf schließen lässt, dass er genug Spielpraxis gesammelt hat – und möglicherweise seine Kräfte schonen sollte, für Dienstag. Im Kader ist er nämlich wieder!


„Wir wollen und wir müssen gegen Union was reißen“, stellt Schubert klar. Vorne wie in Frankfurt, hinten wie gegen Düsseldorf – dann klappt es mit dem ersehnten Dreier.

Auch interessant
Weitere Meldungen St Pauli
Es geht zur Sache: Marc Rzatkowski (am Boden) fährt Okan Kurt in die Parade. Der Kampf um die Startelfplätze für das Leipzig-Spiel ist entbrannt.

13 Tage ist der Offenbarungseid jetzt alt. Vor 13 Tagen setzte es das in jeder Hinsicht erschütternde 0:3 gegen Aufsteiger Heidenheim – und seitdem ist einiges passiert beim FC St. Pauli. Ob diese Dinge reichen werden, um am Sonntag bei RB Leipzig die Wende zu schaffen, kann man nur mutmaßen.   mehr...

Am ersten Spieltag setzt sich Christopher Buchtmann gegen Ingolstadts Roger  durch. In Leipzig ist „Buchti“ nach langer Pause endlich wieder im Kader.

Viele Personalsorgen beim FC St. Pauli (siehe Kurzpässe), aber es gibt auch gute Nachrichten: „Bad Boy“ Christopher Buchtmann ist zurück! Der kassierte in der Vorsaison 14 (!) Gelbe Karten und wurde zuletzt schmerzlich vermisst.  mehr...

Ingo Hertzsch spielte selbst zwei Jahre für „Red Bull“, erlebte den Hass gegnerischer Fans mit. Heute ist er RB-Fan-Beauftragter.

Sie sind die größten Hass-Figuren des deutschen Fußballs. Spieler, Trainer, Funktionäre und Fans von St. Pauli-Gegner RasenBallsport Leipzig werden wegen der Millionen von Brause-Hersteller „Red Bull“ noch mehr angefeindet als vor Jahren die TSG Hoffenheim.   mehr...

Kommentare
Von 21 Uhr abends bis 8 Uhr morgens können Sie hier keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Verständnis.
Wählen






Abnehmen mit Fitmio