St Pauli
Der FC St. Pauli bei der MOPO: News, Interviews, Ergebnisse und Spielberichte zum Hamburger Kiezklub.

MOPOSportSt Pauli
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Heute um 17.30 Uhr!: Gegen Union Berlin: Tschauner zurück ins (Millern-)Tor?

St. Paulis Torwart Philipp Tschauner avancierte gegen den HSV II zum Derbyhelden.
St. Paulis Torwart Philipp Tschauner avancierte gegen den HSV II zum Derbyhelden.
Foto: WITTERS

Aller guten Dinge sind … vier! Nach drei Unentschieden in Serie will der FC St. Pauli im Heimspiel am Dienstag gegen Union Berlin (17.30 Uhr, Liveticker auf MOPO.DE) nicht wie zuletzt in Frankfurt nur dreifach treffen, sondern im „Schneckenrennen um Platz drei“ auch endlich wieder dreifach punkten.


Das turbulente 3:3 beim FSV bewegt noch immer den Kiezklub und seine Fans. Während sich Trainer André Schubert darüber freut, dass in der Offensive endlich „der Knoten geplatzt ist“ und zugleich die zahlreichen vergebenen Großchancen beklagt, bereitet ihm ausgerechnet die zuletzt so sattelfeste Defensive Sorgen.

Pliquett kann das 3:0 in der 20. Minute durch Ilian Micanski nicht verhindern.
Pliquett kann das 3:0 in der 20. Minute durch Ilian Micanski nicht verhindern.
Foto: dpa

Die Fans diskutieren vor allem die T-Frage. Nach dem unglücklichen Auftritt von Torhüter Benedikt Pliquett fordern viele die Rückkehr der lange verletzten Nummer eins Philipp Tschauner. Schubert nimmt Pliquett zwar in Schutz. „Ich habe es nicht so gesehen, dass Bene zwei schwere Patzer gemacht hat. Nur beim ersten Gegentor kann er es anders lösen, klar. Aber jeder macht mal Fehler.“


Dennoch deutet einiges darauf hin, dass Tschauner erstmals seit seiner im Dezember erlittenen Schulterverletzung wieder zwischen den Pfosten stehen wird. So spielte er am Sonntag nicht wie zuletzt zwei Mal für die U23, was darauf schließen lässt, dass er genug Spielpraxis gesammelt hat – und möglicherweise seine Kräfte schonen sollte, für Dienstag. Im Kader ist er nämlich wieder!


„Wir wollen und wir müssen gegen Union was reißen“, stellt Schubert klar. Vorne wie in Frankfurt, hinten wie gegen Düsseldorf – dann klappt es mit dem ersehnten Dreier.

Auch interessant
Kommentare
Von 21 Uhr abends bis 8 Uhr morgens können Sie hier keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Verständnis.
Weitere Meldungen St Pauli
Halb zog es ihn, halb sank er hin: Düsseldorfs Bellinghausen jault in Andrej Startsevs Armen, Philipp Ziereis (r.)  sah danach seine fünfte Gelbe Karte.

Er ruderte mit den Armen, redete auf Schiri Frank Willenborg ein, konnte es nicht glauben – es half alles nichts: Philipp Ziereis wurde nach einem tête-à-tête mit Düsseldorfs Axel Bellinghausen mit der Gelben Karte bedacht. Es war seine fünfte, Sperre gegen den KSC inklusive.  mehr...

Ein Vorbild in Sachen Kampf: John Verhoek weiß, wie man wieder aufsteht.

Spiel verloren, Zuversicht gewonnen: Das unglückliche 0:1 von Düsseldorf lieferte Trainer Thomas Meggle viele Erkenntnisse. Darunter durchaus auch solche, die ihm Mut für die Zukunft machen.   mehr...

Enttäuschung: Mit hängenden Köpfen schleichen die Kiezkicker vom Feld - da war mehr drin.

Der Aufwärtstrend des FC St. Pauli ist gestoppt. Bei Fortuna Düsseldorf verlor die Mannschaft von Thomas Meggle nach großem Kampf unglücklich, aber auch nicht unverdient mit 0:1 (0:1).  mehr...

Wählen






Abnehmen mit Fitmio