St Pauli
Der FC St. Pauli bei der MOPO: News, Interviews, Ergebnisse und Spielberichte zum Hamburger Kiezklub.

MOPOSportSt Pauli
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Er kommt aus Paderborn: Schubert wird St. Pauli-Trainer

André Schubert wird neuer St. Pauli-Trainer!
André Schubert wird neuer St. Pauli-Trainer!
 Foto: WITTERS

Der Überraschungseffekt ist den Verantwortlichen des FC St. Pauli gewiss. Am Mittwochabend wurde der Name des neuen Trainers bekannt – und alle, die mit Marcel Koller gerechnet hatten, wurden eines Besseren belehrt: Der neue Stani heißt André Schubert.

Der 39-Jährige galt am Anfang der Trainersuche als einer der Favoriten, schien dann aber aus dem Rennen. Fortan häuften sich die Meldungen, der Schweizer Koller (war St. Pauli offenbar zu teuer) wäre quasi schon fix auf dem Kiez. Seit gestern aber ist dies alles Makulatur. Schubert, derzeit noch beim SC Paderborn in Amt und Würden, wird einen zwei Jahre gültigen Vertrag in Hamburg unterzeichnen und seinen Co-Trainer Jan-Moritz Lichte mit an die Elbe bringen.

Umfrage

„Wir hatten professionelle, unaufgeregte und zielführende Gespräche. Hier finde ich ideale Bedingungen, um meine Vorstellungen vom Fußball umsetzen zu können. Ich freue mich sehr auf die Herausforderung“, frohlockte Schubert, der eine Empfehlung seines Vorgängers sein könnte, denn Stanislawski hielt stets große Stücke auf seine Arbeit. Gleiches gilt für Boss Stefan Orth und Vize Bernd-Georg Spies, die die Gespräche führten. „Wir bekommen zwei sehr gut ausgebildete, hoch motivierte Trainer, die erfolgshungrig sind und unserer Mannschaft und unseren Fußball weiterentwickeln werden“, ist sich Orth sicher, während Spies ergänzt: „André Schubert und Jan-Moritz Lichte sind eine tolle Besetzung für unseren Verein. Junge, ambitionierte Trainer die bestens zu unserem Klub passen und wissen, was St. Pauli ausmacht.“

Mit Paderborn wurde Schubert in der letzten Zweitliga-Saison sensationell Fünfter, aktuell hat er den Klub mit dem geringsten Etat der Liga vorzeitig zum Klassenerhalt geführt. Der Mann, der Stani auch Frisuren-technisch sehr nahe kommt, sammelte im Jugendbereich erste Erfahrung, ehe er 2004 als Jahrgangsbester (wie Stani 2009) den Fußball-Lehrer machte. In Paderborn stieg der gebürtige Kasseler vom Jugendkoordinator (2006) zum Sportlichen Leiter (Anfang 2009) plus Trainer (Mai 2009) auf und führte den Verein sofort in die 2. Liga.

Weitere Meldungen St Pauli
Stabil geblieben: Tom Trybull (l.) setzt sich gegen Gladbachs Thorben Marx durch.

Selbstvertrauen tanken vor der eigenen Haustür: Ewald Lienens FC St. Pauli erreichte am Sonnabend im Test bei seinem Heimatverein Borussia Mönchengladbach ein respektables 0:0 und war dem Bundesliga-Dritten über 90 Minuten ebenbürtig.  mehr...

Für Mönchengladbach bestritt Ewald Lienen 244 Spiele. Sein Markenzeichen: Die herausgestreckte Zunge.

Es ist seine Heimat und immer noch „sein“ Verein. Und so ist es kein Wunder, dass sich Trainer Ewald Lienen als Testspielgegner für den FC St. Pauli vor dem Endspurt um den Klassenerhalt Borussia Mönchengladbach ausgesucht hat.  mehr...

Vor dem Absprung? Okan Kurts Vertrag verliert bei Abstieg des FC St. Pauli in die 3. Liga seine Gültigkeit.

Es ist ein wildes Jahr für den FC St. Pauli. Vor allem die Top-Talente des Kiezklubs haben eine rasante Achterbahnfahrt am Start – Ende ungewiss. Schlimmstenfalls droht der Abgang all jener, die aus dem eigenen Nachwuchs stammen und die Zukunft der Braun-Weißen mitgestalten sollten.  mehr...

Kommentare
Wegen technischer Probleme können Sie hier leider keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Wählen
Abnehmen mit Fitmio