St Pauli
Der FC St. Pauli bei der MOPO: News, Interviews, Ergebnisse und Spielberichte zum Hamburger Kiezklub.

MOPOSportSt Pauli
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Er kommt aus Paderborn: Schubert wird St. Pauli-Trainer

André Schubert wird neuer St. Pauli-Trainer!
André Schubert wird neuer St. Pauli-Trainer!
Foto: WITTERS

Der Überraschungseffekt ist den Verantwortlichen des FC St. Pauli gewiss. Am Mittwochabend wurde der Name des neuen Trainers bekannt – und alle, die mit Marcel Koller gerechnet hatten, wurden eines Besseren belehrt: Der neue Stani heißt André Schubert.

Der 39-Jährige galt am Anfang der Trainersuche als einer der Favoriten, schien dann aber aus dem Rennen. Fortan häuften sich die Meldungen, der Schweizer Koller (war St. Pauli offenbar zu teuer) wäre quasi schon fix auf dem Kiez. Seit gestern aber ist dies alles Makulatur. Schubert, derzeit noch beim SC Paderborn in Amt und Würden, wird einen zwei Jahre gültigen Vertrag in Hamburg unterzeichnen und seinen Co-Trainer Jan-Moritz Lichte mit an die Elbe bringen.

Umfrage

„Wir hatten professionelle, unaufgeregte und zielführende Gespräche. Hier finde ich ideale Bedingungen, um meine Vorstellungen vom Fußball umsetzen zu können. Ich freue mich sehr auf die Herausforderung“, frohlockte Schubert, der eine Empfehlung seines Vorgängers sein könnte, denn Stanislawski hielt stets große Stücke auf seine Arbeit. Gleiches gilt für Boss Stefan Orth und Vize Bernd-Georg Spies, die die Gespräche führten. „Wir bekommen zwei sehr gut ausgebildete, hoch motivierte Trainer, die erfolgshungrig sind und unserer Mannschaft und unseren Fußball weiterentwickeln werden“, ist sich Orth sicher, während Spies ergänzt: „André Schubert und Jan-Moritz Lichte sind eine tolle Besetzung für unseren Verein. Junge, ambitionierte Trainer die bestens zu unserem Klub passen und wissen, was St. Pauli ausmacht.“

Mit Paderborn wurde Schubert in der letzten Zweitliga-Saison sensationell Fünfter, aktuell hat er den Klub mit dem geringsten Etat der Liga vorzeitig zum Klassenerhalt geführt. Der Mann, der Stani auch Frisuren-technisch sehr nahe kommt, sammelte im Jugendbereich erste Erfahrung, ehe er 2004 als Jahrgangsbester (wie Stani 2009) den Fußball-Lehrer machte. In Paderborn stieg der gebürtige Kasseler vom Jugendkoordinator (2006) zum Sportlichen Leiter (Anfang 2009) plus Trainer (Mai 2009) auf und führte den Verein sofort in die 2. Liga.

comments powered by Disqus
Weitere Meldungen St Pauli
Ein Vorbild in Sachen Kampf: John Verhoek weiß, wie man wieder aufsteht.

Spiel verloren, Zuversicht gewonnen: Das unglückliche 0:1 von Düsseldorf lieferte Trainer Thomas Meggle viele Erkenntnisse. Darunter durchaus auch solche, die ihm Mut für die Zukunft machen.   mehr...

Enttäuschung: Mit hängenden Köpfen schleichen die Kiezkicker vom Feld - da war mehr drin.

Der Aufwärtstrend des FC St. Pauli ist gestoppt. Bei Fortuna Düsseldorf verlor die Mannschaft von Thomas Meggle nach großem Kampf unglücklich, aber auch nicht unverdient mit 0:1 (0:1).  mehr...

Jürgen Gronau auf der Tribüne am Millerntor. Wo er einst selbst für den Kiezklub spielte, drückt er nun seinen Nachfolgern als Fan fest die Daumen.

Er ist der Rekordmann des Kiezklubs: 476 Pflichtspiele absolvierte Jürgen Gronau in Braun-Weiß. Auch einmalig: Gronau spielte sein ganzes Fußball-Leben nur für den FC St. Pauli.   mehr...

Wählen






Abnehmen mit Fitmio