St Pauli
Der FC St. Pauli bei der MOPO: News, Interviews, Ergebnisse und Spielberichte zum Hamburger Kiezklub.

MOPOSportSt Pauli
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Bald gegen St. Pauli?: Veh lockt Matthias Lehmann nach Frankfurt

Seitenwechsel: Matthias Lehmann wird nächste Saison wohl gegen den FC St. Pauli spielen.
Seitenwechsel: Matthias Lehmann wird nächste Saison wohl gegen den FC St. Pauli spielen.
 Foto: WITTERS

Eigentlich wollte er erstklassig bleiben. Jetzt soll Matthias Lehmann mit erstklassigen Leistungen in der 2. Liga dafür sorgen, dass ein Absteiger in einem Jahr wieder Bundesliga spielt. Die MOPO erfuhr aus Frankfurt: Die Eintracht ist ganz heiß auf St. Paulis 28-jährigen Mittelfeldspieler.

Lehmanns Berater Volker Struth mauert zwar noch („Es ist zu früh, um das zu bestätigen“), doch der neue Trainer Armin Veh will den Kiezkicker, der für kleines Geld gehen kann (angeblich 250000 Euro) unbedingt. Klappt der Deal, würde Lehmann schon kommende Saison gegen St. Pauli spielen.


Der eine „Matze“ geht, der andere bleibt: Keeper Mathias Hain wird neuer Torwart-Trainer, erhält einen Zweijahresvertrag. Der 38-Jährige, der seine aktive Karriere beendet hat: „Ich danke insbesondere André Schubert, dass er mich ins Trainerteam aufgenommen hat. Ich möchte meine Erfahrung weitergeben.“ Schubert glaubt: „Mathias ist eine Bereicherung für unser Gespann. Denn Matze verfügt über das nötige Wissen und Einfühlungsvermögen.“ Was aus seinem Vorgänger „KP“ Nemet wird, ist ungewiss.

Weitere Meldungen St Pauli
Danke, Keeper! Daniel Buballa (l.) und Jan-Philipp Kalla umarmen Robin Himmelmann.

Ohne ihn wäre es die Hölle gewesen: Robin Himmelmann (26) legte mit insgesamt sechs starken Paraden die Basis für das Happy End am Millerntor. Entsprechend viele Komplimente gab es von seinen Mannschaftskollegen.  mehr...

Erlösender Jubel bei Lasse Sobiech (l.) nach seinem Treffer zur 1:0-Führung. Kapitän Sören Gonther versucht den ungläubigen Torschützen einzufangen.

Jubel ohne Ende: Ein Last-Minute-Treffer von Lasse Sobiech und zwei Glanzparaden von Robin Himmelmann bringen St. Pauli drei Punkte! 1:0 gewinnen die Kiezkicker zu Hause gegen Nürnberg und verlassen erstmals im Jahr 2015 die Abstiegsränge. Lesen Sie hier den Spielverlauf nach.  mehr...

„Kann ich nix für“: Trainer Weiler (l.) lauscht Sportvorstand Bader.

Wer wie St. Pauli sechs Spiele vor Schluss auf Platz 16 steht, kommt am Begriff Krise nicht vorbei. Ganz so bitter scheint es um Nürnberg nicht zu stehen. Kann aber noch kommen ...  mehr...

Kommentare
Zwischen 21 Uhr und 8 Uhr können Sie hier keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Wählen
Abnehmen mit Fitmio