St Pauli
Der FC St. Pauli bei der MOPO: News, Interviews, Ergebnisse und Spielberichte zum Hamburger Kiezklub.

MOPOSportSt Pauli
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Auswärtsspiel gegen FSV Frankfurt: Schafft St. Pauli den Sprung auf Platz 3?

Gegen Frankfurter Teams eine Bank: Fabio Morenas letzter Startelf-Einsatz war ein Volltreffer.  Beim 2:0 gegen die Eintracht am 19. Dezember erzielte er die Führung.
Gegen Frankfurter Teams eine Bank: Fabio Morenas letzter Startelf-Einsatz war ein Volltreffer. Beim 2:0 gegen die Eintracht am 19. Dezember erzielte er die Führung.
Foto: imago

Ausgerechnet Erzrivale Hansa Rostock beschert dem FC St. Pauli im Aufstiegskampf den Super-Joker. Mit einem Sieg beim FSV Frankfurt können und wollen die Kiezkicker heute (ab 13 Uhr im Liveticker auf MOPO.DE) Fortuna Düsseldorf überflügeln und auf Relegationsplatz drei springen. Occupy Volksbank! Die Fans des FC St. Pauli werden heute in Deutschlands Finanzmetropole eine freundliche Übernahme starten, um ihrer Mannschaft beim Kampf um die größtmögliche Punkte-Rendite zu unterstützen.

Rund 4500 St. Pauli-Fans aus Hamburg und Hessen werden in der „Volksbank Arena“ des FSV (Zuschauerschnitt: 7916) erwartet und für einen Hauch von Millerntor im Nordosten Frankfurts sorgen. „Das ist ein großer Bonus“, freut sich Trainer André Schubert über den starken Support für das „absolut wichtige Spiel“.

Die Saison geht auf die Zielgerade, „und wir können eine entscheidende Rolle spielen und wollen das auch machen“, betont der Coach. Die überraschende Pleite der Düsseldorfer bei Kellerkind Rostock sei Motivation und Warnung zugleich. „Wir müssen beweisen, dass wir nicht nur die Qualität haben, in dieser entscheidenden Phase zu punkten, sondern auch die Nerven.“

St. Pauli ist als Tabellenvierter Favorit gegen den Vierzehnten – ein Sieg Pflicht. Doch Vorsicht! In der Rückrundentabelle sind beide Klubs Nachbarn, die Hamburger mit 16 Punkten Siebter, der FSV mit 15 Zählern beachtlicher Achter.

Für einen Dreier müssen die Schubert-Schützlinge endlich ihre Ladehemmungen ablegen. Neun Tore in elf Rückrundenspielen sind eines Aufstiegsanwärters nicht würdig. Da trifft es sich gut, dass der FSV die einladendste Defensive der Liga stellt (57 Gegentore).

Mit „3 Punkten für Platz 3“ will St. Pauli nicht nur nach zuletzt zwei torlosen Unentschieden und zuvor einer Niederlage auf die Siegerstraße zurückkehren, sondern auch, wie Schubert hofft, „eine Euphorie entfachen, was uns bislang noch nicht so gelungen ist“.

Für Euphorie braucht es Siege, und für Siege braucht es nun mal Tore. Wenn nicht jetzt, wann dann?

Weitere Meldungen St Pauli
John Verhoek knallte sich in Cottbus in viele Zweikämpfe. Doch leider explodierte er vorm Tor zu wenig.
|  4

Trainer Roland Vraebc kann nicht zufrieden sein. St. Paulis Stürmer waren auch beim 1:1 in Cottbus wieder viel zu harmlos. Kommt jetzt ein Neuer?  mehr...

Philipp Heerwagen kam in Cottbus zu seinem Debüt im Tor des FC St. Pauli. Seine Leistung war über 90 Minuten klasse.
|  3

Der eine saß weinend in der Kabine, der andere hatte einen großen Auftritt und strahlte vor Freude. In Cottbus ging Robin Himmelmann durch die Hölle, während Philipp Heerwagen im Himmel schwebte.  mehr...

Ein Punkt, aber kein Grund zur Freude: Bernd Nehrig, Jan-Philipp Kalla, Markus Thorandt (v.l) sehen nach dem Abpfiff alles andere als zufrieden aus.
|  43

Ein Unentschieden, das sich wie eine Niederlage anfühlt: 1:1 (0:1) trennen sich St. Pauli und Energie Cottbus. Der Traum von der ersten Liga ist so gut wie ausgeträumt.  mehr...

Wählen






Abnehmen mit Fitmio