Sportmix
Berichte aus dem Sport: News zu Basktetball, Boxen, Volleyball, Wintersport, Gewichtheben und vielem mehr

MOPOSportSportmix
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

WM-Vorbereitung: Aufbruchstimmung bei DHB-Kaptän Oliver Roggisch

DHB-Kapitän Oliver Roggisch führt ein unerfahrenes Team in die WM – dennoch gibt er sich eine Woche vor Turnierauftakt zuversichtlich.
DHB-Kapitän Oliver Roggisch führt ein unerfahrenes Team in die WM – dennoch gibt er sich eine Woche vor Turnierauftakt zuversichtlich.
Foto: Witters

Der Außenseiter trimmt sich auf Aufbruch: Neun Tage vor Beginn der WM in Spanien sind die deutschen Handballer in die heiße Vorbereitungsphase gestartet.

Am Mittwoch reiste Bundestrainer Martin Heuberger mit seinen 16 Spielern zum ersten Härtetest ins südschwedische Växjö.


Dort misst sich die DHB-Auswahl am Donnerstagabend (19.15 Uhr) mit dem Olympia-Zweiten Schweden. Zwei Tage darauf treffen die Dauerrivalen in der Hamburger O2-World erneut aufeinander (15.45 Uhr/ NDR). Nach ein paar Trainingstagen folgt am 9. Januar in Stuttgart gegen Rumänien die WM-Generalprobe. Einen Tag später fliegt der EM-Siebte dann nach Spanien.


In Granollers und Barcelona sind Brasilien, Tunesien, Argentinien, Montenegro sowie Olympiasieger und Titelverteidiger Frankreich die Vorrundengegner in der Gruppe A. Das Achtelfinale hat Bundestrainer Heuberger als Minimalziel ausgegeben – und für diese Mission mutig seine Mannschaft umgekrempelt, wenn auch nach den Absagen und Ausfällen der Leistungsträger Holger Glandorf, Lars Kaufmann und Uwe Gensheimer nicht ganz freiwillig.


So sind gleich sechs Spieler ohne Erfahrung bei diesem wichtigen Turnier dabei: Gensheimer-Ersatz Kevin Schmidt (Wetzlar) wird gegen Schweden sogar seine Auswahl-Premiere feiern. Grundgerüst des Teams sind die Weltmeister von 2007, Dominik Klein, Michael Haaß, Carsten Lichtlein und Kapitän Oliver Roggisch. Der will trotz der Personalsorgen Aufbruchstimmung ausgemacht haben: „Ich bin überrascht, mit welchem Einsatz alle schon in den ersten Einheiten bei der Sache waren.“


Dennoch, den Deutschen bleibt wenig Zeit, um die nötige WM-Reife zu erlangen. Die Schweden, in Spanien nicht am Start, scheinen dazu der perfekte Prüfstein zu sein, „ein sehr guter Testgegner, um den Ernstfall zu proben“, so Heuberger. Und topmotiviert sind sie obendrein, wie HSV-Star Fredrik Petersen belegt: „Es wird bestimmt ein tolles Spiel, aber keine leichte Partie“, so der Linksaußen. Auch Andreas Nilsson gibt sich kämpferisch: „Wir werden unser Bestes geben, um den Deutschen das Leben schwer zu machen“.

Weitere Meldungen Sportmix
Sorgten für positive Schlagzeilen (v.l.): Die deutschen Radprofis André Greipel, Marcus Burghardt, Marcel Kittel, John Degenkolb, Paul Voss, Marcel Sieberg, Andreas Schillinger, Tony Martin und Jens Voigt.

Die deutschen Radstars machten auch bei dieser Tour auf sich aufmerksam und sorgten für eine Tour d'Allemagne auf französischem Boden.  mehr...

Sprint-Star Marcel Kittel

Vincenzo Nibali hat als erster Italiener 16 Jahre nach Marco Pantani die Tour de France gewonnen.   mehr...

Bayer-Athlet Markus Rehm

Der Deutsche Leichtathletik-Verband hat die Nominierung für die Europameisterschaften vom 12. bis 17. August in Zürich um einen Tag auf Mittwoch verschoben.  mehr...







Abnehmen mit Fitmio