Sportmix
Berichte aus dem Sport: News zu Basktetball, Boxen, Volleyball, Wintersport, Gewichtheben und vielem mehr

MOPOSportSportmix
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Umgeknickt: Tennis-Star Petkovic: Aufgabe nach Schock-Verletzung

Die Schock-Szene: Andrea Petkovic knickt mit dem rechten Fuß um.
Die Schock-Szene: Andrea Petkovic knickt mit dem rechten Fuß um.
Foto: Eurosport-Screenshot

Ein neues Verletzungsdrama um Andrea Petkovic hat den Viertelfinal-Einzug von Senkrechtstarterin Mona Barthel beim WTA-Turnier in Stuttgart überschattet:

Die gerade erst von einer Rückenblessur genesene Petkovic knickte im Achtelfinale gegen die Weltranglistenerste Wiktoria Asarenka (Weißrussland) beim Stand von 2:6, 4:4 und 40:40 mit dem rechten Fuß um und gab auf.

Nach mehrminütiger Verletzungspause auf dem Court musste die weinende Darmstädterin aufgestützt herausgeführt werden. Auch Asarenka half beim Abtransport, nachdem sie Petkovic noch auf dem Platz einen Eisbeutel gereicht und sie getröstet hatte.

In der Box schlug Vater Zoran ungläubig die Hände vors Gesicht, während auch Fed-Cup-Teamchefin Barbara Rittner der Schock anzusehen war.

Erst am Sonntag hatte Petkovic, die 2008 schon einmal einen Kreuzbandriss hatte, im Rahmen der Fed-Cup-Partie gegen Australien (2:3) ihr Comeback nach über dreimonatiger Pause wegen einer hartnäckigen Rückenverletzung gefeiert.

Gegen Asarenka hatte sich die deutsche Nummer eins nach 1:32 Stunden gerade so richtig in die Partie gekämpft, als das Malheur passierte. Beim Versuch, einen Ball in der Vorhandecke zu erlaufen, knickte Petkovic böse um und blieb am Boden liegen. In der Halle herrschte Totenstille.

„Petko“ gab kurz darauf das Zeichen, nicht weiterspielen zu können und wurde danach lange in den Katakomben untersucht.

Die Szene im Video - hier klicken...

Auch interessant
comments powered by Disqus
Weitere Meldungen Sportmix
Sky-Fahrer Wiggins ist der größte Rad-Star bei den Cyclassics.

188 Radprofis werden am Sonntag um 10.55 Uhr in der Schmiedestraße die 19. Hamburg Cyclassics in Angriff nehmen. Einer ragt aus dem Starterfeld aufgrund seiner Erfolge heraus: Die Nummer 118, der Engländer Bradley Wiggins – ein echter Ritter im Fahrradsattel.  mehr...

Darf sich nun „Weltrekordhalter“ nennen: Adam Peaty.

Bei der Europameisterschaft sorgte der Brite Adam Peaty für einen Paukenschlag: Weltrekord über 50 m in 26,62 Sekunden!  mehr...

Nach verpatztem ersten Durchgang sprang Patrick Hausding noch auf Platz eins!

Nach den Erfolgen im Synchronspringen vom Turm und im Einzel vom Ein-Meter-Brett entschied Kunstspringer Patrick Hausding am Donnerstag auch die Konkurrenz vom Drei-Meter-Brett für sich.  mehr...







Abnehmen mit Fitmio