Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?

Ja Nein
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.

Vor Spiel in Berlin: HSV Handball zittert um Duvnjak

Der HSV Handball bangt um den Einsatz von Spielmacher Domagoj Duvnjak (r.).

Der HSV Handball bangt um den Einsatz von Spielmacher Domagoj Duvnjak (r.).

Foto:

dpa

Den starken Auftritt des HSV Handball gegen Balingen verfolgte Domagoj Duvnjak von der Bank aus. Eine Vorsichtsmaßnahme. Doch auch vor dem Gastspiel bei den Füchsen Berlin zittert Trainer Martin Schwalb um seinen Antreiber.


Das große Zittern hält an: Spielt er - oder nicht? Dauerbrenner Duvnjak will, soll und muss am Mittwoch beim Tabellenvierten auf der Platte stehen. Doch der Kroate plagt sich mit einer Innenbanddehnung herum, droht auszufallen. Wer hat die Lösung für „Dules“ Knie-Fall?


Irgendwann musste es ja passieren. Vor einer Woche bezeichnete Schwalb den Spielmacher noch als „Duracell-Hasen“. Jetzt muss die unerschöpfliche Energiequelle pausieren. Seit dem Spiel gegen Ademar León vergangenen Donnerstag zwickt es im linken Knie des seit Wochen besten Hamburgers. „Ich habe einen punktuellen Schmerz“, berichtet „Dule“, gegen Léon habe er in der ersten Halbzeit einen Schlag auf das Knie bekommen. „Da tat es noch nicht weh, aber ich konnte in der anschließenden Nacht nicht schlafen.“ Diagnose: Innenbanddehnung, Pause gegen Balingen (32:19) am Sonntag.


Montag und Dienstag trainiert Duvnjak individuell und dosiert. „Wenn es weiter so läuft, ist die Hoffnung auf einen Einsatz gegen Berlin da“, berichtet Physiotherapeutin Jenny Köster.


Im Verfolgerduell bei den Füchsen wäre sein Ausfall schwerwiegend. Schwalb: „Dule fehlt der Mannschaft ohne Ende.“ Obwohl Ersatzmann Mimi Kraus gegen Balingen stark auftrumpfte. „Es ist nicht optimal, ohne Dule zu spielen“, betont auch Kraus. Für den 29-Jährigen bietet sich erneu eine Chance, Verantwortung zu übernehmen: „Ich hoffe, dass wir aus den letzten sieben Spielen 14 Punkte holen. Das ist das Ziel.“ Zwei davon sind im Sack, zwei weitere sollen in Berlin dazukommen. Mit oder ohne Duvnjak, das entscheidet sich erst am Mittwoch. Ende offen.


video

Video: Eklat vor Box-EM im „Vier Jahreszeiten“

Die beiden Schwergewichts-Boxer Pulev und Chisora gehen beim offiziellen „Face to Face“ aufeinander los.