Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?

Ja Nein
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.

Spiel gegen Düsseldorf: Freezers-Käpt'n Schubert will nächsten Heimsieg

Ein Freund klarer Aktionen und klarer Worte: Christoph Schubert gehört zu den stabilsten Freezers-Spielern.

Ein Freund klarer Aktionen und klarer Worte: Christoph Schubert gehört zu den stabilsten Freezers-Spielern.

Foto:

Witters

Wer soll sie stoppen? Wenn die Freezers zu Hause in der O2-World aufs Eis gehen, gab es zuletzt immer den gleichen Sieger. Die „Eisschränke“ haben die letzten fünf Heimspiele gewonnen, sind daheim eine Macht. Am Dienstag (19.30 Uhr) kommt Düsseldorf nach Hamburg. Käpt’n Christoph Schubert selbstbewusst: „Wir können uns nur selbst schlagen.“

Wie das geht, zeigten er und seine Jungs vor neun Tagen in Krefeld. „Aus solchen Spielen haben wir gelernt“, ist sich der Freezers-Anführer sicher. Der größte Gegner sind die Freezers nämlich selbst. „Wenn wir das abrufen, was wir können, sind wir momentan kaum zu bezwingen.“ Schubert fordert Herz und Leidenschaft. „Wir werden Düsseldorf nicht unterschätzen.“ Das war im ersten Aufeinandertreffen mit der DEG passiert. Beim Vorletzten gab es Mitte Oktober eine 2:6-Klatsche.

Seitdem aber läuft es richtig gut. Acht der letzten zehn Spiele wurden gewonnen. „Wir wollen zeigen, wie gut wir sind.“

Gut waren die Freezers auch zum gleichen Zeitpunkt der vergangenen Saison. Vor genau einem Jahr grüßten Schubert & Co. von Platz eins. Der Einbruch kam im Januar. Das passiert nicht noch einmal, ist sich „Schubi“ sicher: „In dieser Saison sind wir stabiler. Entscheidend ist, dass wir immer alles reinwerfen, was wir haben. Wir wollen eine Heim-Macht bleiben.“





Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?