Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?

Ja Nein
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.

Sonderlob vom HSV-Trainer: Zinnbauer: Van der Vaart ist einer der Besten in Europa

Rafael van der Vaart will sich zurück in die Startelf kämpfen.

Rafael van der Vaart will sich zurück in die Startelf kämpfen.

Foto:

WITTERS

Seit vier Spielen sitzt Joe Zinnbauer als HSV-Coach auf der Bank. Es waren vier Spiele ohne Kapitän Rafael van der Vaart. Der Niederländer war entweder verletzt oder hatte - wie zuletzt gegen Dortmund - noch etwas Trainingsrückstand. Dennoch wird sich Zinnbauer bei der nächsten Partie gegen Hoffenheim (19. Oktober, 15.30 Uhr) fragen müssen, ob und wo er Rafael van der Vaart einsetzt. Laut Trainer hat der Niederländer seinen Startplatz selbst in der Hand.

"Prinzipiell ist van der Vaart unser Kapitän. Zusammen mit Behrami ist er unser wichtigster Spieler. Aber das heißt natürlich nicht, dass sie auch immer spielen müssen. Rafa hat Qualität, er ist in Europa einer der Besten. Es liegt nun an ihm, sich so schnell wie möglich in das System einzuarbeiten", sagt Zinnbauer. Der Einbau von van der Vaart würde gleichzeitig bedeuten, dass einer der siegreichen Kicker aus dem Dortmund-Spiel weichen müsste.

Kein Problem, meint Zinnbauer, der sich sicher ist: "Wir können Rafa mit seiner Qualität und auch als Mensch gebrauchen. Er hat viel für den Verein getan und wird das auch in der Zukunft tun. Ich kenne keinen Trainer, der nicht gerne mit ihm arbeiten würde. Einen Sonderstatus hat er aber nicht."

Wenn Rafa schnell seine Form findet, dürfte an ihm aber kein Weg vorbei gehen.