Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?

Ja Nein
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, dem HSV und der Welt der Promis.
  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
    3,467 Abonnenten

Siegtreffer gegen Hannover HSV-Talent Son: "Es ist wie ein Traum"

Super Sonny! Nicht nur von Coach Thorsten Fink (l.) gab's für Heung Min Son viel Lob.

Super Sonny! Nicht nur von Coach Thorsten Fink (l.) gab's für Heung Min Son viel Lob.

Foto:

WITTERS Lizenz

Auf diesen Moment hatte er gewartet. Monatelang. Am 16. Oktober erzielte Heung Min Son in Freiburg sein letztes Bundesligator, seitdem kämpfte er gegen den Fluch des Versagens an. Er hat ihn gebannt! Sein Siegtor gegen Hannover ließ den HSV kollektiv aufatmen – und „Sonny“ am meisten: „Das war ein geiles Tor, es ist wie ein Traum!“

Hamburgs Goldjunge, der dem HSV Millionen durch Sponsorenverträge bringt, ist wieder in aller Munde. „Es war keine leichte Zeit für mich“, ließ er wissen, „ich habe nicht viel gespielt.“ Doch als er wieder mal von Anfang an ran durfte, gab’s gleich ein Familienfest. Sein Papa flog am Tage vor dem Spiel ein, verfolgte das Glanzstück seines Sohnes von der Tribüne aus. „Sonny“ war hinterher baff: „Ich habe eine Gänsehaut bekommen, so toll haben unsere Fans uns gefeiert. Und eigentlich war ich schon nach 20 Minuten platt und konnte nicht mehr …“

Nun strahlt die Sonne wieder für Son und er mit ihr um die Wette. „Er hat angedeutet, dass er ein großes Talent ist“, lobte Sportchef Frank Arnesen. Auch Thorsten Fink befand: „Das war gut. Von einem Torjäger erwarte ich Tore – er hat eines gemacht.“ Ob’s in Nürnberg auch für die Startelf reicht, ließ der Trainer hingegen offen. Doch Son ist endlich eine ernsthafte Alternative. Weil er wieder weiß, wo die Kiste steht.