Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?

Ja Nein
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.

Sie kommentiert für Sky: Frau Graf, sagen Sie mal Amachaibou...!

Christina Graf

Christina Graf

Foto:

dpa

Köln -

Christina Graf war früher Bundesliga-Spielerin. Die Siegerin eines großen Sky-Castings kommentiert am Wochenende als erste Frau ein Männer-Profifußballspiel in Deutschland live.

„Mir geht dann der Hintern sicher ganz gewaltig auf Grundeis, obwohl ich das alles x-mal durchgespielt habe“, glaubt sie vor ihrem Einsatz im Regensburger Jahnstadion beim Zweitligaspiel des SSV gegen Hertha BSC (Sonntag, 13.30 Uhr).

Bis ins Schlafzimmer verfolgt sie dieses Spiel. Abdenour Amachaibou, der Zungenfeind aus dem Regensburger Angriff, hat die Nummer 7.

Und bei der Hertha gibt es ja diesen Herrn namens Shervin Radjabali-Fardi, zu sprechen ungefähr in Richtung „Schärwienradschabalifahdie“.

„Alle Autogrammkarten hängen bei mir über dem Bett“, sagt Christina Graf. Zum Üben.

Und wenn doch mal das Gehirn streiken sollte, gibt es ja noch die Schneekugel: „Die schüttele ich vor dem Anpfiff, die ist von meiner Schwester. Das bringt Glück.“

Bisher lief es ja auch recht gut. Sehr gut eigentlich. Beim Casting hat sich die Ex-Spielerin des FFC Rheine und SC Bad Neuenahr gegen 1200 andere Bewerberinnen durchgesetzt.