Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?

Ja Nein
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.

Nur ein halbes Jahr: Ex-Torwart Frank Rost beendet seinen Job bei den HSV-Frauen

Frank Rost ist nur noch bis zum Saisonende Trainer der HSV-Fußball-Frauen.

Frank Rost ist nur noch bis zum Saisonende Trainer der HSV-Fußball-Frauen.

Foto:

WITTERS

Ehrenamtlich stieg Frank Rost im September 2012 bei den HSV-Frauen als Trainer ein. Etwas mehr als ein halbes Jahr später hat er genug. Nicht von der Arbeit mit den Mädels, dafür aber vom DFB. Weil sich der Verband an eine Absprache nicht hält, wirft er seinen Job als Coach hin. „Ich versuche, bis Saisonende weiterzumachen. Dann wird meine Zukunftsplanung in eine andere Richtung gehen“, sagte der ehemalige HSV-Torwart der "Bild".

Der Grund: Die Zeit als Trainer der Frauen wollte er sich als praktisches Jahr für die Ausbildung zum Fußballlehrer anrechnen lassen. So will es Rost mit dem damaligen DFB-Sportdirektor Matthias Sammer abgesprochen haben. Makulatur. Beim Verband will man davon anscheinend nichts wissen. Trainer-Tätigkeiten in der dritten Liga werden nicht anerkannt - zumindest nicht, wenn es sich um Frauen-Fußball handelt!