Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?

Ja Nein
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, dem HSV und der Welt der Promis.
  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
    6.043 Abonnenten

Nachwuchssorgen Seeler-Enkel Levin Öztunali verlässt den HSV

Levin Öztunali im Einsatz für die deutsche U17-Nationalmannschaft. Beim HSV kickt der Seeler-Enkel bei den A-Junioren.

Levin Öztunali im Einsatz für die deutsche U17-Nationalmannschaft. Beim HSV kickt der Seeler-Enkel bei den A-Junioren.

Foto:

Witters Lizenz

Seeler-Enkel, Super-Talent, Nachwuchs-Hoffnung: A-Jugendspieler Levin Öztunali (16) stand für die Zukunft des HSV. Sinnbindlich und ganz real.

Nun der Schock: "Uns Özi" macht Schluss mit dem HSV!

Das berichtet die "Bild"-Zeitung und beruft sich auf Sportdirekter Frank Arnesen. „Wir haben ihm die größtmögliche sportliche Perspektive geboten. Levin hätte ab Sommer bei den Profis trainiert“, wird Arnesen zitiert. „Aus wirtschaftlicher Sicht hat es beim HSV niemals zuvor so ein gutes Angebot für einen Nachwuchsspieler gegeben.“

Der Seeler-Enkel sagt ab Juli nun wohl trotzdem tschüs. Zieht es "Uns Özi" nach München? Im Dezember hatte die MOPO exklusiv berichtet, dass der FC Bayern den Enkel von HSV-Idol Uwe Seeler abwerben will. Nachwuchschef Bastian Reinhardt bestätigt damals in der MOPO: „Das Interesse ist uns bekannt. Wir nehmen es ernst, arbeiten aber daran, die Jungs in Hamburg zu halten."

Der HSV-Plan für das Super-Talent: Am 15. März wird Öztunali 17 Jahre alt, dann hätte er zum Profikader stoßen können. Geplant war dieser Schritt für den Sommer. Nun wird "Uns Özi" ihn an anderer Stelle tun.