Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?

Ja Nein
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, dem HSV und der Welt der Promis.
  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
    6.043 Abonnenten

HSV-Trainer vorm Spiel gegen Frankfurt Thorsten Fink: Ich erwarte, dass mein Team Gas gibt

HSV-Trainer Thorsten Fink fordert vollen Einsatz von seiner Mannschaft

HSV-Trainer Thorsten Fink fordert vollen Einsatz von seiner Mannschaft

Foto:

WITTERS Lizenz

Nach dem Sieg im Nordderby gegen Werder Bremen fordert Trainer Thorsten Fink von seinem HSV auch gegen Eintracht Frankfurt die Fortsetzung des Aufwärtstrends. „Ich habe eine hungrige Mannschaft. Ich erwarte, dass sie Gas gibt“, sagte der Coach am Donnerstag.

Er rechne damit, dass der angeschlagene Marcell Jansen nach einer Erkältung am Freitag wieder ins Mannschaftstraining des Fußball-Bundesligisten einsteigt. Als Alternative auf der linken Abwehrseite ist Petr Jiracek vorgesehen. Dennis Aogo habe sich auf dem linken Flügel bewährt.

Fink hat für die Leistung der Hessen unter dem ehemaligen HSV-Trainer Armin Veh nur Lob übrig: „Frankfurt ist eine Mannschaft, die offensiv hervorragend spielt. Wir wollen uns mit unserer Heimstärke aber nicht verstecken“, sagte er vor dem Duell am Sonnabend (18.30 Uhr im Liveticker auf MOPO.DE) im Volkspark.

Der Österreicher Paul Scharner unterschrieb derweil bei seinem englischen Ex-Verein Wigan Athletic bis zum Sommer. Der 32 Jahre alte Abwehrspieler will sich aber in der nächsten Saison beim HSV durchsetzen und lehnte eine Kaufoption ab.

Weitere Transfers seien noch möglich, auch wenn die Transferliste am Donnerstag in Deutschland schloss. In andere Ligen wie in Russland können Profis noch länger wechseln. Der HSV würde gern die Spieler Marcus Berg und Gojko Kacar, dessen Wechsel zunächst nach Hannover und danach nach Frankfurt an den hohen Gehaltsforderungen des Serben scheiterte, abgeben.