Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?

Ja Nein
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, dem HSV und der Welt der Promis.
  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
    6.043 Abonnenten

HSV-Star bleich beim Training Rafaels erster Auftritt nach dem Eklat

Rafael van der Vaart am Mittwoch beim HSV-Training.

Rafael van der Vaart am Mittwoch beim HSV-Training.

Foto:

WITTERS Lizenz

Er sieht blass aus und auch leicht mitgenommen: Am Mittwoch zeigte sich Rafael van der Vaart erstmals nach dem Eklat mit Ehefrau Sylvie beim HSV-Training.

Still und nachdenklicher als sonst kommt der Niederländer am Morgen auf den Trainingsplatz des HSV am Volkspark-Stadion, blinzelte in die Morgensonne und wünschte den wartenden TV-Teams und Trainingszaungästen, was ihm selbst versagt geblieben ist. „Ein frohes neues Jahr“, sagte der Niederländer fast scheu.

Kein Wort aber zur bevorstehenden Trennung von Ehefrau Sylvie, so erfolgreich wie energisch tauchte der kleine Mittelfeldspieler unter mehr als einem Dutzend Mikrofonen hindurch und verschwand in der Arena. Dass sein privates Glück gerade zerbrochen ist, lässt sich der Starkicker beim Trainieren allerdings kaum anmerken. Hochkonzentriert und professionell kickt er mit seinen Mannschaftskollegen.

Da Ablenkung hilft, scheint auch mit jedem Schuss die Laune des 29-jährigen Niederländers zu steigen. Schließlich scherzt er sogar mir Teamkameraden Heung Min Son.

Am Nachmittag flog van der Vaart mit dem HSV zum Trainingslager nach Dubai. Auf dem Flughafen nahm er sich aber wie gewohnt Zeit für Fotos mit den Fans.