Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?

Ja Nein
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.

Großer Preis von Shanghai: Vettel: Ich war chancenlos

Nass gemacht: Sebastian Vettel wurde nur Fünfter.

Nass gemacht: Sebastian Vettel wurde nur Fünfter.

Foto:

dapd

Shanghai -

#bigimage1

Start verpennt, Aufholjagd und wieder durchgereicht – Sebastian Vettel in der China-Achterbahn. In der WM verliert der Weltmeister immer mehr den Anschluss.

Nur Startplatz elf, und dann auch noch ein Schnarchstart. Vettel: „Ich hab’s ein bisschen verpennt, die Drehzahl nicht hochgekriegt.“ Da war er nur noch 15.!

Dank Zwei-Stopp-Strategie ging’s zwar bis auf Rang zwei nach vorne, doch in den letzten Runden reichten ihn Button, Hamilton und Teamkollege Webber auf Rang fünf durch.

„Ich hatte keinen Grip mehr und war chancenlos“, sagt Vettel, dem auch der fehlende Top-Speed zu schaffen machte: „Überholen war Pustekuchen.“ Er macht Red Bull Dampf: „Wir müssen einen ordentlichen Zacken zulegen. In Bahrain sollte es ein bisschen nach vorne gehen.“


Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?