Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?

Ja Nein
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, dem HSV und der Welt der Promis.
  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
    3,467 Abonnenten

Gegen Hoffenheim HSV-Kapitän Westermann: „Jeder muss sich nochmal voll reinhauen”

HSV-Kapitän Heiko Westermann

HSV-Kapitän Heiko Westermann

Foto:

Witters Lizenz

Am Freitag (20.30 Uhr, Liveticker auf MOPO.DE) empfängt der HSV im letzten Heimspiel des Jahres 1899 Hoffenheim. Die MOPO hat mit Kapitän Heiko Westermann gesprochen.

MOPO: Zwei Liga-Spiele stehen vor der Winterpause noch an, wie lautet die Marschroute?

Heiko Westermann: Wichtig ist in erster Linie das Spiel am Freitag gegen Hoffenheim. Wir wollen den dritten Heimsieg in Folge. Mit 24 Punkten würden wir dann sehr gut dastehen. Das hätte ich nach dem dritten Spieltag sofort unterschrieben. In Leverkusen geht es dann zum Abschluss noch um Zusatzpunkte. Dort haben wir in den letzten Jahren eigentlich immer ganz gut ausgesehen.

In Hoffenheim wurde der Trainer gerade entlassen, ein Nachteil?

Ein Trainerwechsel wirkt sich oft positiv auf die Mannschaft aus. So wird es nun womöglich auch in Hoffenheim sein. Uns sollte das aber nicht interessieren.

In Wolfsburg wirkte das Team zuletzt in der zweiten Halbzeit schlapp, es gibt immer mehr kleinere Verletzungen. Reicht die Kraft noch?

Man merkt auf jeden Fall, dass die Winterpause näher kommt. Jeder muss sich jetzt nochmal voll reinhauen. Natürlich können wir nicht alle Ausfälle immer direkt ausgleichen. Ich beobachte, dass die Mannschaft immer enger zusammenwächst. Wir sind in einem Entwicklungsprozess. Das habe ich so in meiner HSV-Zeit noch nicht erlebt. Darum bin ich im Hinblick auf das Spiel gegen Hoffenheim auch zuversichtlich.