Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?

Ja Nein
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, dem HSV und der Welt der Promis.
  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
    6.043 Abonnenten

Freitag in Wolfsburg HSV-Trainer Fink legt sich fest: Berg in die Startelf!

Gegen Freiburg kam Marcus Berg zur Pause, in Wolfsburg stürmt der Schwede von Beginn an.

Gegen Freiburg kam Marcus Berg zur Pause, in Wolfsburg stürmt der Schwede von Beginn an.

Foto:

WITTERS Lizenz

Petric oder Berg? Am Wochenende durfte gerätselt werden, welchen Stürmer HSV-Trainer Thorsten Fink am Freitag in Wolfsburg (20.30 Uhr, Liveticker auf MOPO.DE) aufstellt. Die Antwort gab er am Montag: beide. Marcus Berg habe beim 1:3 gegen Freiburg in der zweiten Halbzeit „Schwung reingebracht“, lobte Fink und belohnt den Schweden nun mit dem ersten Startelf-Einsatz seit dem 20. November (2:0 gegen Hoffenheim).

Weichen muss Tolgay Arslan, für den der Trainer aber ebenfalls warme Worte parat hatte: „Auf ihn kann ich mich zu 100 Prozent verlassen. Er ist ein junger Spieler, kann auch mal ein Spiel pausieren.“

Noch offen ist, welche Partner Heiko Westermann (Rajkovic oder Bruma) und David Jarolim (Rincón oder Kacar) zur Seite gestellt werden. Erste Anwärter auf die offensiven Außenpositionen sind Ivo Ilicevic und Marcell Jansen. Torwart Jaroslav Drobny, der am Montag nicht mittrainierte, ist ebenfalls dabei. Neben Westermann (saß seine Gelbsperre ab) rückt wohl auch der dann genesene Dennis Aogo ins Team.

HSV-Hoffnungsträger Gökhan Töre liegt derweil schon wieder flach. Ein Pferdekuss im Oberschenkel nahm Töre gegen Freiburg sein Tempo – und damit seine größte Stärke. Zur Pause musste der 20-Jährige raus, wird nun wohl ein, zwei Tage kürzertreten. In Wolfsburg dürfte er aber zumindest zum Kader gehören.