Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?

Ja Nein
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.

Drittes Spiel des HSV-Keepers: Das Neuhaus-Märchen geht weiter

HSV-Torwart Sven Neuhaus kommt bei seinem Ex-Verein Augsburg zu seinem dritten Erstliga-Einsatz.

HSV-Torwart Sven Neuhaus kommt bei seinem Ex-Verein Augsburg zu seinem dritten Erstliga-Einsatz.

Foto:

WITTERS

Am Sonnabend (15.30 Uhr, Liveticker auf MOPO.DE) tritt der HSV zum letzten Ligaspiel in Augsburg an. Einen Punkt brauchen die Hamburger, um die Saison auf Platz 14 abzuschließen und damit zumindest die schlechteste Spielzeit aller Zeiten zu vermeiden. „Das muss unser Ziel sein. Wir wollen uns ordentlich verabschieden“, sagt Keeper Sven Neuhaus, den es an der nötigen Motivation in Augsburg ohnehin nicht fehlen wird.


Von 2006 bis 2009 hütete der 34-Jährige das Tor beim FCA. „Ich habe noch viele Freunde in der Stadt. Natürlich ist das für mich ein besonderes Spiel. Das liegt aber nicht nur am Gegner. Es ist für mich in erster Linie etwas Besonderes ein Bundesliga-Spiel für den HSV zu machen. Ich will gewinnen und das am liebsten ohne Gegentor.“

Für Neuhaus wird es der dritte Einsatz für den HSV in der Bundesliga. Ob nächste Saison weitere dazukommen werden, ist noch unklar. So gut wie sicher ist allerdings, dass der Keeper in Hamburg bleiben wird. Bereits Mitte März gab es die ersten Gespräche. In den nächsten Wochen will Neuhaus einen neuen Ein-Jahres-Vertrag beim HSV unterschreiben. „Es sieht gut aus“, sagt der zweifache Familienvater, der kein Problem damit hat, wenn er nächste Spielzeit wieder in die Rolle des Ersatzmanns schlüpfen muss.


„Ich will die anderen Torhüter unterstützen. Wenn ich dann im Spiel gebraucht werde, bin ich da.“ So wie hoffentlich wieder in Augsburg.