Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?

Ja Nein
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.

Der Schiri und die HSV-Vorwürfe: DFB: Kein Verfahren gegen Gagelmann!

Schiedsrichter Peter Gagelmann (Bremen)

Schiedsrichter Peter Gagelmann (Bremen)

Foto:

dpa

„Ihr verliert heute sowieso“ und „…dass ich überhaupt so ein Spiel pfeifen muss…“ soll Schiri Peter Gagelmann in Nürnberg zu HSV-Profis gesagt haben. Als „Frechheit“ bezeichnete David Jarolim das Verhalten des Unparteiischen, ohne die Zitate zu bestätigen. Doch Folgen wird dies für den Bremer Unparteiischen nicht haben. Denn der DFB leitet kein Verfahren gegen ihn ein!

Nach Vorermittlungen aufgrund der Berichte über Gagelmann verkündete der DFB-Kontrollausschuss am Mittwoch: "Im Zuge dieser wurden die veröffentlichten Äußerungen weder von den betroffenen Spielern noch von den Vereinen bestätigt. Daher kommt die Einleitung eines sportgerichtlichen Verfahrens nicht in Betracht."

Merkwürdig, denn auch Nürnbergs Torwart Raphael Schäfer hatte berichtet, Gagelmann habe das Spiel als „Drecks-Kick“ bezeichnet und die merkwürdige Entscheidung, nur eine Minute nachspielen zu lassen mit dem Satz begründet: „Seid froh, dass es vorbei ist.“ Torschütze Daniel Didavi hatte erklärt, Gagelmanns Auftreten sei „komisch“ gewesen.

Gagelmann wird am 12. Mai das DFB-Pokal-Finale zwischen Dortmund und Bayern pfeifen.