Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?

Ja Nein
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.

Berater fürchtet: Gascoigne wegen Alkoholsucht in Lebensgefahr

Paul Gascoigne im Nationaltrikot bei der EM 1996.

Paul Gascoigne im Nationaltrikot bei der EM 1996.

Foto:

dpa

London -

Der Gesundheitszustand des exzentrischen ehemaligen englischen Fußball-Stars Paul Gascoigne hat sich offenbar dramatisch verschlechtert.

Sein Berater Terry Baker sprach in einem BBC-Radio-Interview sogar von akuter Lebensgefahr. Der 45 Jahre alte „Gazza“ ist augenscheinlich von seiner Alkoholsucht schwer gezeichnet.

„Er braucht dringend sofortige Hilfe“, betonte Baker. Anscheinend hat der Tod eines nahen Freundes Gascoigne psychisch schwer mitgenommen. Am Donnerstag soll Gascoigne in einem schlimmen Zustand bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung aufgefallen sein. Anwesende berichteten, dass er sogar in Tränen ausgebrochen sei.

„Sein Leben ist stets in Gefahr, weil er Alkoholiker ist. Möglicherweise kann ihn niemand retten. Ich weiß es nicht“, sagte ein verzweifelter Baker.

Mit Alkohol-Exzessen und Drogenbesitz sorgte der 57-malige englische Nationalspieler immer wieder für Negativ-Schlagzeilen. Wiederholt unterzog er sich Entziehungskuren - ohne Erfolg.