Reise
Spannende Trends, neue Ziele und viele weitere Informationen rund um das Reisen

MOPORatgeberReise
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Rauch in Kabine: Neue Panne im „Dreamliner“: Feuer nach Landung

Feuerwehrkräfte untersuchen den Jet nach dem Feuer.
Feuerwehrkräfte untersuchen den Jet nach dem Feuer.
Foto: dpa

Die Pannenserie um Boeings Prestige-Flieger reißt nicht ab: Am Montag bracht in einem „Dreamliner“ ein Feuer aus.

Der hochmoderne Jet 787 war gerade in der US-Stadt Boston gelandet, als es plötzlich in der Kabine qualmte. Das Flugzeug von Japan Airlines hatte 173 Passagiere von Tokio in die USA transportiert, sie hatten gerade die Maschine verlassen.

Eine Reinigungsmannschaft bemerkte das Feuer, es kam von einer Batterie in einer Hilfsturbine. Sie werde nur angeschaltet, wenn sich die Maschine am Boden befinde und ihre Triebwerke ausgeschaltet seien, zitierte das Internetportal boston.com den zuständigen Feuerwehrchef.

Die US-Transportbehörde werde den Fall untersuchen. „Wir wissen von dem Vorfall und wir arbeiten mit unserem Kunden zusammen“, zitierte die Fachagentur Bloomberg einen Boeing-Sprecher.

Zuletzt musste sich der Flugzeughersteller mit undichten Treibstoffleitungen beim „Dreamliner“ herumschlagen. Bis Ende Oktober hatte Boeing gut 30 dieser Maschinen ausgeliefert, nachdem sich die Erstauslieferung wegen technischer Probleme um mehr als drei Jahre verzögert hatte. Nach dem neuesten Bericht gab es an den Börsen Kursverluste bei Boeing.

Gleich geht s weiter: Bitte einfach kurz die Frage zum Spot beantworten.

comments powered by Disqus
Weitere Meldungen Reise
Ein Hund als Airline-Mitarbeiter: KLM ist damit eine witzige PR-Aktion gelungen.

Wie süß ist das denn? Ein Hund bringt Passagieren im Flugzeug vergessene Habseligkeiten zurück. Die niederländische Airline KLM hat damit einen echten PR-Coup gelandet.   mehr...

Einzigartige Natur: Baobab-Bäume (Affenbrotbäume) auf Madagaskar.

Alpen, Malediven, Venedig: Das sind nur einige von weltweit beliebten Reisezielen, die es in wenigen Jahrzehnten nicht mehr geben könnte. Welche Orte unsere Enkel wahrscheinlich nicht mehr sehen werden.  mehr...

Trickdiebe schlagen in Rom häufig zu.

Pantheon, Kolosseum, Trevi-Brunnen: Tausende Touristen besuchen täglich die Sehenswürdigkeiten in der italienischen Hauptstadt. Taschendiebe nutzen das Gewirr schamlos aus. Die Polizei ist machtlos.  mehr...

Aktuelle Videos
Reisewetter
Reisewetter