Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?

Ja Nein
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.

Schönheitstipps: Christine Neubauer: Gute Maniküre ist besser als schlechter Sex

Gibt Schönheitstipps: Christine Neubauer

Gibt Schönheitstipps: Christine Neubauer

Foto:

Getty Images

Frauen gehören mit 50 zum alten Eisen? Von wegen! Schauspielerin Christine Neubauer hat gerade genullt, sieht heute besser aus denn je. Schlank und schön - wie sie es geschafft hat, verrät das ehemals pralle Voll-Weib in ihrem neuen Ratgeber:

• Mein Körper war ein Diät-Jojo, bis ich dauerhaft, kontrolliert und langsam abnahm. Ich brauche den täglichen Zuckerschub nicht mehr, Alkohol nur ab und zu. Aufzüge gestatte ich mir wirklich erst ab der 5. Etage. Ich jogge fast täglich, boxe neuerdings auch.

• Der schnelle Entschlackungstag: Kaufen sie zwei Liter weißen Traubensaft und 500 Gramm weiße Weintrauben. Nur das wird über den Tag verteilt gegessen und getrunken. Da sind anderthalb Kilo schnell wieder runter.

• Für einen rosigen Teint benutze ich ab und zu eine Maske aus geschälten und zerquetschten Kiwis, einem Teelöffel Honig und etwas Joghurt.

• Eine gute Maniküre ist besser als schlechter Sex. Sie ist für mich wie ein Kurzurlaub mit Verwöhnprogramm.

• Bei Minustemperaturen gehe ich nie ohne Handschuhe und Handcreme aus dem Haus.

• Das lieben die Füße: Eine halbe Tasse Zucker mit drei Teelöffeln Bodylotion mischen und damit die Füße massieren. mit Zucker lauwarm abspülen.

• Gut gegen Eisblockfüße. Träufeln Sie 3 Esslöffel Sesamöl in 37 Grad heißes Wasser, tauchen Ihre Füße ein.

• Ich gehe mindestens dreimal in der Woche vor 22 Uhr ins Bett. Gegen Schlafprobleme empfehle ich guten Sex und heiße Duschen.

• Detox-Tees reinigen dank Mate, grünem Tee und einem Hauch Zitronengras jeden Körper nach einer langen Nacht oder vielen Arbeitsstunden. Ist echt mal eine super Alternative, und unsere Haut applaudiert.

• Massieren Sie jeden Abend Hagebuttenöl auf die Augenpartie. Das hilft gegen Mimikfältchen.

• Ich habe angefangen, Momente, die mich glücklich gemacht haben, aufzuschreiben. An dunklen Tagen schaue ich in dieses Glückstagebuch. Schon ist alles nur noch halb so schlimm.



Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?