Promi & Show
Alle Neuigkeiten rund um Hamburger Promis, Stars und Shows

Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Wegen häuslicher Gewalt: Linken-Politikerin fordert HSV-Sperre für van der Vaart

Während Rafael van der Vaart in Abu Dhabi mit dem HSV trainiert, treibt die Diskussion um seine Silvesternacht kuriose Blüten.
Während Rafael van der Vaart in Abu Dhabi mit dem HSV trainiert, treibt die Diskussion um seine Silvesternacht kuriose Blüten.
Foto: WITTERS

Jetzt meldet sich im Fall van der Vaart auch noch die Politik zu Wort. Kein Scherz: Kersten Artus von der Linken fordert wegen häuslicher Gewalt ein Spiel Sperre für Rafael van der Vaart (29)!

Kersten Artus, frauenpolitische Sprecherin der Fraktion der „Linken“ in der Hamburgischen Bürgerschaft
Kersten Artus, frauenpolitische Sprecherin der Fraktion der „Linken“ in der Hamburgischen Bürgerschaft
Foto: Sun


Der HSV-Star soll seine Frau Sylvie (34) in der Silvesternacht zu Boden geschubst bzw. geschlagen haben. Artus ist jetzt sauer auf den HSV. Die Vereinsmanager würden alles versuchen, den Eklat um ihren Top-Star als Privatsache in den Hintergrund zu drängen. „Häusliche Gewalt ist kein Kavaliersdelikt“, meint die frauenpolitische Sprecherin der Linksfraktion, die dem Bundesliga-Dino nahe legt, seine Position zu überdenken.


Van der Vaart sei ein Vorbild für junge Leute. Verein und Spieler trügen Verantwortung. „Ich fordere den HSV auf, Konsequenzen zu ziehen und ein Zeichen gegen häusliche Gewalt zu setzen“, sagt Artus. Ein Spiel Sperre und eine „größere Spende“ an ein Frauenhaus seien angemessen.

Mehr dazu


In ihrem Blog geht die Linken-Politikerin noch weiter, schreibt angesichts der Zeitungsbilder von Sylvie van der Vaart: „Die Sonnenbrille des Opfers jagt mir einen Schauer über den Rücken. Dahinter verbirgt sich wahrscheinlich eine Wunde, ein Fleck oder verweinte Augen – oder alles zusammen.“


Beim HSV sorgen die Aussagen und Forderungen der Politikerin für Kopfschütteln: „Es ist befremdlich, wie viele Unbeteiligte sich in der Sache jetzt zu Wort melden“, sagte Medienchef Jörn Wolf.

So sah Sylvie van der Vaart am Freitag aus.
So sah Sylvie van der Vaart am Freitag aus.
Foto: Rüdiger Gaertner


Auch die Staatsanwaltschaft sieht von Ermittlungen gegen van der Vaart ab. Staatsanwältin Nana Frombach zur MOPO: „Es handelt sich um eine rein private Auseinandersetzung im privaten Rahmen.“


Politikern Kersten Artus sieht das anders – und gibt Rafael van der Vaart noch einen Tipp: „Auch für Täter gibt es übrigens konkrete Hilfe, zum Beispiel ,Männer gegen Männergewalt‘.“

Derweil ergreift auch Rafaels jüngerer Bruder Fernando das Wort. Sein Bruder ein Schläger? Niemals. Im niederländischen Fernsehen sagte er: „Ich weiß nicht, was genau passiert ist, aber ich glaube nicht, dass er sie geschlagen hat.“

Auch interessant
comments powered by Disqus
Weitere Meldungen Promi & Show
Seit 25 Jahren im Geschäft: HipHop-Urgestein Smudo (46) aus Hamburg.

Die ersten Schritte zur großen Karriere machten sie 1989 in einem Stuttgarter Kindergarten: Dort, auf einer selbst gezimmerten Bühne aus Europaletten, hatten die „Fantastischen Vier“ ihren ersten Gig.   mehr...

Blödel-Barde Otto Walkes und Panik-Rocker Udo Lindenberg waren einst WG-Kumpels.

Vom Kinderzimmer in die eigenen vier Wände: Auch unsere Promis mussten irgendwann mal bei „Hotel Mama“ raus. Kein Problem! Endlich die Sau rauslassen. Der MOPO erzählen sie von ihren wilden WG-Zeiten.  mehr...

Sky du Mont (als Fürst Gundolf) und seine Schauspielkollegen posiern während einer Drehpause.

Schnäuzer und Rüschenhemd stehen ihm gut. Sky du Mont (67) macht als Fürst eigentlich eine prima Figur. Das Mittelalter ist trotzdem nix für den charmanten Schauspieler. Viel zu kalt, sagt er. „Da gab es ja noch keine Heizung.“   mehr...

Aktuelle Verkehrslage in Hamburg
Spritpreismonitor
Hier zum kostenlosen Newsletter anmelden






Aktuelle Videos

Barmbek oder Blankenese, Eimsbüttel oder Eppendorf: Machen Sie den Test, welcher Hamburger Stadtteil am besten zu Ihnen passt!

Die besten Hamburg-Tipps

So wird der Kiez-Abend ein Erfolg: MOPO.DE zeigt Ihnen zehn lustige Party-Anwendungen für das Smartphone.

Buli-Cup
Auf Facebook empfohlen
  • 8.987,80 Punkte -59,51 (-0,66%)
  • 15.624,81 Punkte -68,98 (-0,44%)
  • 1.204,31 Punkte -5,35 (-0,44%)
  • 15.291,64 Punkte +152,68 (+1,01%)
  • 1,2675 EUR +0,0020 (+0,16%)
in Zusammenarbeit mit Finanzen100.de
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute: Alle Kinos:
Kino oder Film suchen
Suchen
Kinofilm, Schauspieler oder Regie
Kino, PLZ oder Ort