Themen: Sylvie Meis | Steffen Henssler | Til Schweiger
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Promi & Show
Alle Neuigkeiten rund um Hamburger Promis, Stars und Shows

Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Trauerfeier für Kiez-Legende: Skurriler Abschied von René Durand

Auch Kiezgröße Karl-Heinz Schwensen kam zu René Durands Beerdigung.
Auch Kiezgröße Karl-Heinz Schwensen kam zu René Durands Beerdigung.
 Foto: dpa

Kiezgrößen wie Karl-Heinz Schwensen und Draqueens mit roten Perrücken: Skurriler Abschied von René Durand! Der Gründer des Erotik-Theaters „Salambo“ war Mitte Januar im Alter von 85 Jahren gestorben. Zur Trauerfeier auf dem Friedhof Ohlsdorf kamen am Dienstag rund 50 Gäste. Schwensen hielt auch eine Rede.

1970 hatte Durand sein Erotik-Theater „Salambo“ im ehemaligen „Star-Club“ auf der Großen Freiheit eröffnet. „Sex-Papst von Hamburg“, so nannten die Zeitungen den Mann mit dem Schnauzbart damals. Neben dem „Salambo“ hatte er sechs weitere Läden auf dem Kiez – und viel Ärger mit den Sittenwächtern. 1996 war Schluss mit dem bumsfidelen Treiben. Das „Salambo“ musste nach Razzien durch Steuerfahndung und Polizei dichtmachen – Verdacht auf Förderung der Prostitution.


Zuletzt lebte Durand in Marokko und in Behrste-Estorf bei Stade, wo sein alter Freund, der Kiez-Fotograf Günter Zint, sich um ihn kümmerte. Im Oktober 2012 brachten Notärzte ihn ins UKE, danach zog er zur Tochter. Er litt an diversen Krankheiten, hatte mehrere Herzinfarkte hinter sich. Um seine Betreuung hatte es zuletzt Streit zwischen Günter Zint und Durands Tochter Yvonne gegeben.

Auch interessant
Weitere Meldungen Promi & Show
Im „Café May“  (Hein-Hoyer-Straße) sprach Gardar mit der MOPO über die Schwierigkeit, eine Beziehung zu führen.

Das Erfolgsmusical „Phantom der Oper“ wird fortgesetzt! Und Gardar Cortes (41) ist Hamburgs neuer Star.  mehr...

Jan Karras (50) ist seit 30 Jahren im Security-Geschäft. Jetzt macht er sich für die Flüchtlings-Hilfe stark.

Til Schweigers Freund und Sicherheitschef Jan Karras (50) spricht im Interview mit der MOPO über Fremdenhass, Flüchtlingshilfe und negative Schlagzeilen  mehr...

Gegen Taschen aus Exotenleder! Schauspielerin Alexandra Kamp (48) protestierte mit einem aufwendigen Bodypainting vor Hermès in der City.

Sie gilt als Klassiker, es gibt sie nur auf Vorbestellung und wenn sie aus Krokodil ist, muss man 30000 Euro aufwärts einkalkulieren. Die Rede ist von der „Birkin Bag“ – einer Designertasche.  mehr...

Kommentare
Zwischen 21 Uhr und 8 Uhr können Sie hier keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Jeden Morgen aktuelle News per Email.
* Pflichtfeld
Aktuelle Verkehrslage in Hamburg
Spritpreismonitor

Aktuelle Videos

Barmbek oder Blankenese, Eimsbüttel oder Eppendorf: Machen Sie den Test, welcher Hamburger Stadtteil am besten zu Ihnen passt!

Die besten Hamburg-Tipps

So wird der Kiez-Abend ein Erfolg: MOPO.DE zeigt Ihnen zehn lustige Party-Anwendungen für das Smartphone.

Buli-Cup

  • 10.259,46 Punkte -39,07 (-0,38%)
  • 19.678,46 Punkte +20,77 (+0,11%)
  • 1.706,98 Punkte +11,39 (+0,67%)
  • 18.890,48 Punkte -245,84 (-1,28%)
  • 1,1236 USD +0,0013 (+0,11%)
in Zusammenarbeit mit Finanzen100.de
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute: Alle Kinos:
Kino oder Film suchen
Suchen
Kinofilm, Schauspieler oder Regie
Kino, PLZ oder Ort
Zur mobilen Ansicht wechseln