Promi & Show
Alle Neuigkeiten rund um Hamburger Promis, Stars und Shows

Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Schonungslose Beichte nach Entzug: Jenny Elvers: „Ich wollte mich zu Tode trinken”

Abgekämpft: Jenny Elvers-Elbertzhagen kurz vor ihrem Alkohol-Entzug in Hamburg.
Abgekämpft: Jenny Elvers-Elbertzhagen kurz vor ihrem Alkohol-Entzug in Hamburg.
Foto: Abi Schmidt

Es war ein bitterer Absturz, öffentlich, für alle sichtbar: Schauspielerin Jenny Elvers-Elbertzhagen, betrunken im September 2012 in der NDR-Sendung "DAS!"

Und er war notwendig, lebensnotwendig. Das sagt die 40-Jährige selbst, die jetzt erstmals über ihre Alkohol-Abhängigkeit und Depressionen spricht. Im Fernsehe-Gespräch mit Freundin Frauke Ludowig (Sendetermin 4. Februar, 21.15 Uhr, RTL). Und in einem Interview mit der "Gala" (erscheint am 31.1.), in dem die einstige Party-Nudel eine schonungslose Beichte ablegt.

Sechs Wochen war Elvers-Elbertzhagen in einer Suchtklinik, nachdem sie erst im Desolat-Zustand in der NDR-Sendung saß, und danach weitertrank, bis sie auf der Toilette des Altonaer Restaurants von Stefan Henssler ohnmächtig zusammenbrach. "Der Arzt hat bei der Einlieferung gesagt: Sie haben noch sechs bis acht Wochen zu leben", so Elvers-Elbertzhagen in der "Gala". Die einige Rettung: Der Entzug.

Jenny stark angetrunken im September 2012 zu Gast in der NDR-Sendung DAS! mit Bettina Tietjen (r.).
Jenny stark angetrunken im September 2012 zu Gast in der NDR-Sendung "DAS!" mit Bettina Tietjen (r.).
Foto: hfr

Schlaflosigkeit und Depressionen seien die Ursache für den immer exzessiver werdenden Alkoholkonsum gewesen.

"Meine Tagesdosis war vormittags eine Flasche Sekt, nachmittags eine Flasche Wein und abends eine Flasche Wodka. Oder eine Flasche Whiskey oder eine Flasche Gin." Erst in der Therapie sei ihr klar geworden, wie schlimm es um sie stand: "Ich wollte mich zu Tode trinken."

Die Schauspielerin befindet sich weiter in professioneller Behandlung, nimmt jetzt Medikamente gegen ihre Depressionen. Auch Ehemann Götz Elbertzhagen (53) und Sohn Paul (11) geben ihr Kraft. Die Angst vor einem Rückfall aber bleibt. Elvers-Elbertzhagen gesteht: "Ich denke jeden Tag an Alkohol."

Auch interessant
Kommentare
Von 21 Uhr abends bis 8 Uhr morgens können Sie hier keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Verständnis.
Weitere Meldungen Promi & Show
Angeblich hatte es 2009 auf einer Party zwischen Playmate Alena Gerber (25) und dem Box-Weltmeister Wladimir Klitschko (38) gefunkt. Leider hat sich Klitschko nie zu dieser Liebe bekannt.

Bei all den vielen Partnerwechseln der Promis kommt man ja nicht immer mit. Hätten Sie noch gewusst, dass Moderatorin Nova Meierhenrich einst mit Boyband-Schmusebacke Florian Walberg kuschelte?  mehr...

Keine lacht dreckiger: Ina Müller bezeichnet sich selbst als Clown.

Derbe Sprüche und schlüpfrige Fragen, fast jeder Satz ein Schenkelklopfer – wenn Ina Müller ihre Show „Inas Nacht“ moderiert, nimmt sie kein Blatt vor den Mund. Geht es um ihr eigenes Leben, gibt sich die 49-Jährige zugeknöpft.   mehr...

So kennt man Sylvie Meis sonst nicht...

Eine schöne Frau entstellt nichts - das weiß auch Sylvie Meis (36). Auf ihrer Facebook-Seite postete sie jetzt ein Video, das sie nass wie ein begossener Pudel zeigt.  mehr...

Aktuelle Verkehrslage in Hamburg
Spritpreismonitor






Aktuelle Videos

Barmbek oder Blankenese, Eimsbüttel oder Eppendorf: Machen Sie den Test, welcher Hamburger Stadtteil am besten zu Ihnen passt!

Die besten Hamburg-Tipps

So wird der Kiez-Abend ein Erfolg: MOPO.DE zeigt Ihnen zehn lustige Party-Anwendungen für das Smartphone.

Buli-Cup
Auf Facebook empfohlen
  • 9.401,53 Punkte +86,96 (+0,93%)
  • 15.998,36 Punkte +91,42 (+0,57%)
  • 1.227,26 Punkte +4,63 (+0,38%)
  • 15.586,20 Punkte +131,75 (+0,85%)
  • 1,3285 EUR +0,0000 (+0,00%)
in Zusammenarbeit mit Finanzen100.de
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute: Alle Kinos:
Kino oder Film suchen
Suchen
Kinofilm, Schauspieler oder Regie
Kino, PLZ oder Ort