Themen: Sylvie Meis | Steffen Henssler | Til Schweiger
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Promi & Show
Alle Neuigkeiten rund um Hamburger Promis, Stars und Shows

Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Reality-TV boomt!: Die Lust am Leben der Anderen

Quotenschlager: Das RTL-Reality-Format Bauer sucht Frau boomt.
Quotenschlager: Das RTL-Reality-Format "Bauer sucht Frau" boomt.
 Foto: rtl

„Bauer sucht Frau“. „Mieten Kaufen Wohnen“. „Mitten im Leben“. Sogenannte „Reality-Sendungen“ fluten das Fernsehen. Eine neue Studie zeigt jetzt das ganze Ausmaß: Reality-Formate nehmen bei einigen Privatsendern fast die Hälfte des gesamten Programms ein. Der Spitzenreiter ist Vox mit knapp 40 Prozent, gefolgt von RTL mit rund 38 Prozent. Warum „Schwiegertochter gesucht“ und Co. so boomen? Und was Reality-Sendungen genau sind? MOPO.DE hat mit Experten gesprochen.

Was sind die Ergebnisse der Studie?
Wissenschaftler haben im Auftrag der Medienanstalten eine Woche lang die Programme der wichtigsten deutschen Sender analysiert. Das geschah im Frühjahr 2011. Das erstaunliche Ergebnis: Vox und RTL zeigen an einem durchschnittlichen Tag jeweils neun Stunden lang Reality-Sendungen. Bei Sat.1 sind es sieben Stunden. Das ist enorm viel, denn nur 19 bis 20 Stunden pro Tag werden überhaupt Sendungen gezeigt. Die restliche Zeit läuft Werbung.

Daniela Katzenberger sorgt bei VOX für satte Quoten.
Daniela Katzenberger sorgt bei VOX für satte Quoten.
 Foto: dpa


Was ist Reality-TV?
Bauern beim unbeholfenen Flirten zusehen. Einem Ehepaar beim Renovieren. Oder Promis bei ihren ersten Tanz-Versuchen. Reality-Sendungen bilden die Wirklichkeit ab – oder geben zumindest vor, dies zu tun. Denn längst ist bekannt, dass es auch sogenannte „Scripted Reality“-Sendungen gibt, die mit Laiendarstellern und vorgegebenen Dialogen gedreht werden. Die Studie der Medienanstalten umfasst beide Formate – ob real („Let’s Dance“, „Das perfekte Dinner“) oder gefakt („Zwei bei Kallwass“, „X-Diaries“).


Warum laufen immer mehr Reality-Sendungen?
„Wir sind damit erfolgreich“, sagt Vox-Sprecherin Corinna Teuner zu MOPO.DE. „Die Zuschauer fühlen sich gut unterhalten.“ Die Quoten sprechen für sich: Bei der Koch-Sendung „Das perfekte Dinner“ schalten bis zu 2,37 Millionen Zuschauer ein. RTL-Formate wie „Die Schulermittler“ und „Familien im Brennpunkt“ erreichen schon nachmittags 2,29 Millionen Menschen. Und dabei lassen sich – zumindest die gefakten Reality-Sendungen – auch noch preiswert produzieren.

Bei Angelika Kallwass sind die Fälle ausgedacht und werden von Schauspielern dargestellt.
Bei Angelika Kallwass sind die Fälle ausgedacht und werden von Schauspielern dargestellt.
 Foto: sat1


Was lieben die Zuschauer daran?
Wie sieht es bei anderen Menschen zu Hause aus? Wie gut können sie singen, tanzen, kochen? Wie reagieren sie in peinlichen Situationen? In das Leben anderer zu schauen birgt für viele Menschen eine Faszination. „Reality-Sendungen greifen das Bedürfnis auf, uns mit anderen zu vergleichen“, sagt Steffen Burkhardt, Medien-Experte der Uni Hamburg. „Man kann als Zuschauer sagen: Das hätte ich aber besser gekonnt. Da hätte ich anders reagiert. Darin erkennen wir eigene Stärken.“


Außerdem bieten die Sendungen jede Menge Gesprächsstoff. Und Entspannung: „Die Welt wird immer komplexer, da wollen viele bei leichter Kost abschalten“, so Burkhardt.

Reality-Sendungen – ein Format, das boomt. Auch einige MOPO-Reporter verraten, welche Sendungen sie regelmäßig einschalten – und warum. Einfach Durchklicken.

Weitere Meldungen Promi & Show
Ex-Direktor Philip Borckenstein von Quirini (35) mit Boxerin Ina Menzer (34).

Genau 22 Monate ist die durchschnittliche Verweildauer eines Direktors des Hotels „Grand Elysée“ von Eugen Block (74). Der Steakhouse-Patriarch ist ein extrem schwieriger Chef. Wer unter ihm drei Jahre durchhielt, gilt in der Hotelbranche schon als Held.   mehr...

Die und keine andere! Nur vier Wochen nach der ersten Nacht  hielt Klaus Baumgart um Ilonas Hand an. Vor der Kirche in Oldenburg applaudierten Tausende Fans dem frisch vermählten Paar.

Sie wollte keine Kinder. Ihm erschien heiraten wenig erstrebenswert. Doch als Klaus Baumgart (60) seine Ilona (52) traf, war alles anders!  mehr...


Ach, wieder mal eine Society-Gattin, die ein bisschen was für ihr gutes Gewissen macht? Von wegen! „Ich habe keine Ahnung, wie oft Menschen so über mich gedacht haben“, sagt Hannelore Lay. Die MOPO erklärt die Charity-Lady.  mehr...

Kommentare
Zwischen 21 Uhr und 8 Uhr können Sie hier keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Jeden Morgen aktuelle News per Email.
* Pflichtfeld
Aktuelle Verkehrslage in Hamburg
Spritpreismonitor

Aktuelle Videos

Barmbek oder Blankenese, Eimsbüttel oder Eppendorf: Machen Sie den Test, welcher Hamburger Stadtteil am besten zu Ihnen passt!

Die besten Hamburg-Tipps

So wird der Kiez-Abend ein Erfolg: MOPO.DE zeigt Ihnen zehn lustige Party-Anwendungen für das Smartphone.

Buli-Cup
Auf Facebook empfohlen

  • 11.308,99 Punkte +51,84 (+0,46%)
  • 20.764,56 Punkte +199,91 (+0,97%)
  • 1.770,44 Punkte +8,92 (+0,51%)
  • 20.585,24 Punkte +62,41 (+0,30%)
  • 1,0984 USD +0,0004 (+0,03%)
in Zusammenarbeit mit Finanzen100.de
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute: Alle Kinos:
Kino oder Film suchen
Suchen
Kinofilm, Schauspieler oder Regie
Kino, PLZ oder Ort
Zur mobilen Ansicht wechseln