Promi & Show
Alle Neuigkeiten rund um Hamburger Promis, Stars und Shows

Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Nach Dschungel und Alm: Spengemann bekommt Show bei „Radio Reeperbahn“

Ab Februar geht Carsten Spengemann bei Radio Reeperbahn auf Sendung.
Ab Februar geht Carsten Spengemann bei Radio Reeperbahn auf Sendung.
Foto: Florian Arva/hfr

Der Hamburger Carsten Spengemann (40) moderierte einst DSDS“ (2002-2004) und saß auch schon im Dschungelcamp (2004) und auf der ProSieben-Alm (2011). Jetzt will er bei „Radio Reeperbahn“ durchstarten. Dieses Mal aber wirklich...

„Ich freue mich, jetzt die spektakulärste Radioshow Deutschlands zu präsentieren. Ich habe schon immer gerne Radio gemacht und bin vom Erfolg meiner neuen Radio-Show absolut überzeugt”, sagte Spengemann bei Markus Lanz im ZDF. Das Internetradio „Radio Reeperbahn“ sendet seit diesem Jahr von Hamburgs sündiger Meile. Carsten Spengemann wird ab 7. Februar immer Dienstag- und Donnerstagnachmittag zu hören sein.

Worum es in der neuen Radio-Show geht, ist noch nicht bekannt. Lasst euch überraschen! Das hat es in der deutschen Radiolandschaft noch nicht gegeben”, prahlt der Hamburger Moderator. Auch „Radio Reeperbahn“ scheint zufrieden: Wir freuen uns, dass wir Carsten von unserem Konzept begeistern konnten. Damit locken wir nicht nur Diskothekenbesucher oder Musical-Fans auf den Kiez, sondern Touristen aus den entferntesten Winkeln der Erde in die schönste Stadt der Welt.“

Dies ist der damalige Entwurf eines Werbeplakats vom „Alster Radio“, was Spengemann jedoch nicht die Zusage einbrachte.
Dies ist der damalige Entwurf eines Werbeplakats vom „Alster Radio“, was Spengemann jedoch nicht die Zusage einbrachte.
Foto: hfr

Diesmal scheint er etwas mehr Glück zu haben mit der Radiosenderwahl. Noch im Juli 2012 sollte er die „Morning Show“ bei „Alster Radio“ übernehmen, daraus wurde aber nichts. Damals hatte Spengemann sich auf die Zusammenarbeit mit „Alster Radio“ gefreut, es wurden Kinospots gedreht und Werbeplakate entworfen. Doch „Alster Radio“-Co-Chef Uwe Schneider machte gegenüber der MOPO deutlich: „Wir haben ihm längst abgesagt!”

Auch interessant
comments powered by Disqus
Weitere Meldungen Promi & Show
Seit 25 Jahren im Geschäft: HipHop-Urgestein Smudo (46) aus Hamburg.

Die ersten Schritte zur großen Karriere machten sie 1989 in einem Stuttgarter Kindergarten: Dort, auf einer selbst gezimmerten Bühne aus Europaletten, hatten die „Fantastischen Vier“ ihren ersten Gig.   mehr...

Blödel-Barde Otto Walkes und Panik-Rocker Udo Lindenberg waren einst WG-Kumpels.

Vom Kinderzimmer in die eigenen vier Wände: Auch unsere Promis mussten irgendwann mal bei „Hotel Mama“ raus. Kein Problem! Endlich die Sau rauslassen. Der MOPO erzählen sie von ihren wilden WG-Zeiten.  mehr...

Sky du Mont (als Fürst Gundolf) und seine Schauspielkollegen posiern während einer Drehpause.

Schnäuzer und Rüschenhemd stehen ihm gut. Sky du Mont (67) macht als Fürst eigentlich eine prima Figur. Das Mittelalter ist trotzdem nix für den charmanten Schauspieler. Viel zu kalt, sagt er. „Da gab es ja noch keine Heizung.“   mehr...

Aktuelle Verkehrslage in Hamburg
Spritpreismonitor
Hier zum kostenlosen Newsletter anmelden






Aktuelle Videos

Barmbek oder Blankenese, Eimsbüttel oder Eppendorf: Machen Sie den Test, welcher Hamburger Stadtteil am besten zu Ihnen passt!

Die besten Hamburg-Tipps

So wird der Kiez-Abend ein Erfolg: MOPO.DE zeigt Ihnen zehn lustige Party-Anwendungen für das Smartphone.

Buli-Cup
Auf Facebook empfohlen
  • 8.987,80 Punkte -59,51 (-0,66%)
  • 15.624,81 Punkte -68,98 (-0,44%)
  • 1.204,31 Punkte -5,35 (-0,44%)
  • 15.291,64 Punkte +152,68 (+1,01%)
  • 1,2675 EUR +0,0020 (+0,16%)
in Zusammenarbeit mit Finanzen100.de
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute: Alle Kinos:
Kino oder Film suchen
Suchen
Kinofilm, Schauspieler oder Regie
Kino, PLZ oder Ort