Promi & Show
News und Hintergründe zu Promis, Stars, Shows und Fernsehen

Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Comeback für „Dr. Pia Lassner“: Yvonne de Bark kehrt zu „Unter Uns“ zurück

Yvonne de Bark steht wieder für „Unter Uns“ vor der Kamera.
Yvonne de Bark steht wieder für „Unter Uns“ vor der Kamera.
Foto: Jovan Evermann

Wiedersehen mit Freude: Yvonne de Bark steht wieder für „Unter Uns“ vor der Kamera! Wie die Zeitschrift „Closer“ berichtet, ist de Bark ab 14. Februar wieder als Dr. Pia Lassner zu sehen. Und es wird spannend: Dann soll sie auch endlich verraten, wer wirklich der Vater ihres Sohnes Tobias (Patrick Müller) ist.

Wieder vereint: Pia Lassner (Yvonne de Bark) und ihr Sohn Tobias (Patrick Müller).
Wieder vereint: Pia Lassner (Yvonne de Bark) und ihr Sohn Tobias (Patrick Müller).
Foto: Jovan Evermann

Die ersten Dreh-Tage waren für Yvonne de Bark sehr aufregend: „Ich habe sehr gezittert. Das war ungefähr so, als wenn man einen Ex-Freund wiedertrifft, den man sehr geliebt hat. So aufgeregt war ich.“ Doch die Darstellerin gibt auch zu, dass sie sofort Lust auf das Comeback hatte, als sie angerufen wurde.

Drei Jahre war Dr. Pia Lassner aus der Schillerallee verschwunden, nun kehrt sie zurück - und das nicht gerade leise. Yvonne de Bark verspricht: „Jetzt mische ich die Truppe ordentlich auf!“

Wie lange die neue Pia Lassner (total verändert, nun adrett und wortgewaltig) dabei sein wird, ist noch unklar. Aber sicher ist: Die Fans fiebern schon dem Valentinstag entgegen - wenn Pia auf einmal ihrem nackten Sohn entgegensteht, der in einem Meer von Herzen sitzt...

Wiedersehen am Valentinstag - so hat sich Tobias die Begegnung mit seiner Mutter wohl nicht vorgestellt.
Wiedersehen am Valentinstag - so hat sich Tobias die Begegnung mit seiner Mutter wohl nicht vorgestellt.
Foto: RTL / Stefan Behrens
Weitere Meldungen Promi & Show

Ganz schön aufgeblasen, die Jennifer! Während des Talks mit US-Komikerin Ellen DeGeneres pumpte die Schauspielerin ihren BH auf. Das Ergebnis am Ende des Gesprächs: ein Atom-Busen.   mehr...

Catherine beim Besuch der East Anglia Kinderhospize in Norfolk.

Bei einem Charity-Termin kommen der Herzogin von Cambridge die Tränen: Die Geschichte einer jungen Frau, die ihr Kind verloren hat, kann Catherine offenbar sehr gut nachfühlen.  mehr...


Sie sind noch nicht mal 30 und verdienen jetzt schon mehr Geld, als wir jemals verdienen werden...  mehr...

comments powered by Disqus
Aktuelle Videos