Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Promi & Show
News und Hintergründe zu Promis, Stars, Shows und Fernsehen

Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

„Wetten, dass ...?”-Kandidat: Mein Held Samuel Koch

So sieht ein Vorbild aus: Samuel Koch am Montag in Berlin
So sieht ein Vorbild aus: Samuel Koch am Montag in Berlin
 Foto: dpa

Seine Augen fallen sofort auf. Sie sind auf Achse und hellwach. Mit ihnen rennt Samuel Koch durchs Leben. Sie sind seine Beine, seine Hände. Sie spiegeln seine Seele wider – mal lachen sie oder verschleiern sich. Und sie sind blau, so blau wie sein Jeanshemd, das er trägt.

Von fremden Händen wurde er am Montag in Berlin in den Saal geschoben. Als ich den jungen, blonden Mann sehe, frage ich mich sofort: Wie muss das sein, Gefangener im eigenen Körper zu sein? Vom Zeh bis zum Hals gelähmt.

Seine Beine, die ihn sonst durchs Leben getragen haben, hängen schlaff im Rollstuhl. Seine Arme auch. Er kann kein Glas mehr halten, keine Fliege verscheuchen, wenn sie sich auf seine Nase setzt, sich nicht mehr am Rücken kratzen. Wenn er sich in eine Frau verliebt, kann er sie nicht mal umarmen.

Muss dieser einstige Kunstturner und Supersportler, dessen Leben sich vor 16 Monaten schlagartig änderte, als er bei „Wetten, dass ...?“ bei seinem waghalsigen Stunt verunglückte, nicht verzweifeln? Er ist doch erst 24.

Natürlich gehe es ihm „oft auch kacke“, gibt er zu. Wenn er nachts grübelnd im Bett liegt, an die Decke starrt. Wenn ihn wieder diese Platzangst im eigenen Körper überfällt und er sich nicht befreien kann.

Samuel Koch spricht langsam und leise, es strengt ihn an. Doch was er sagt, ist überlegt. Und was hat ihm Halt gegeben? Der Glaube an Gott, seine Familie, seine Freunde, antwortet er. Vielleicht auch Thomas Gottschalk, der versichert: „Ich bin immer da, wenn du mich brauchst.“ Samuel Koch lächelt. Zuckersüß.

Er ist ein hübscher Mann. Er hat Humor. Er lacht sich über Krisen hinweg. Heulen sei nicht sein Ding. Und sagt, es „lohne sich festzuhalten“. Am Leben. Egal, was passiert. „Leute, seid glücklich“, gibt er allen mit. Viele schlucken bei so viel Optimismus. Ich auch.

Weitere Meldungen Promi & Show
Täuschend echt: Uwe Ochsenknecht als Uli Hoeneß und Hannes Jaenicke als Franz Beckenbauer.

Die Sat.1-Komödie über das (Knast-)Leben von Uli Hoeneß (63) wird herrlich verrückt – wie neue Fotos der Produktionsfirma „UFA Fiction“ zeigen.   mehr...

Carsten Spengemann. Die Botschaft auf seinem Shirt: „I wasn't born with enough middle fingers“ („Ich wurde nicht mit genügend Mittelfingern geboren“).

Diesen Mann hatten wir irgendwie gar nicht mehr auf dem Schirm... Was macht Carsten Spengemann, der früher mal bei „Verbotene Liebe“ und DSDS erfolgreich war, inzwischen? Wir haben nachgesehen.   mehr...

„Eine schrecklich nette Familie“ ist Kult.

Die Bundys kommen zurück! Kein Geringerer als David Faustino (41) alias „Bud Bundy“ entwickelt aktuell ein Spin-Off der beliebten Sitcom.   mehr...

Kommentare
Zwischen 21 Uhr und 8 Uhr können Sie hier keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Jeden Morgen aktuelle News per Email.
* Pflichtfeld
Aktuelle Videos
Videos Dschungelcamp

Zur mobilen Ansicht wechseln