Promi & Show
News und Hintergründe zu Promis, Stars, Shows und Fernsehen

Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

„Mord mit Aussicht“: Eifelkrimi: Dritte Staffel geplant

Die Dreharbeiten zur dritten Staffel werden im Mai starten.
Die Dreharbeiten zur dritten Staffel werden im Mai starten.
 Foto: ARD

Gute Nachricht für alle Fans von „Mord mit Aussicht“: Nach dem Riesen-Quotenerfolg der gerade abgelaufenen zweiten Staffel (die letzte Folge sahen am Dienstag 6,55 Millionen Zuschauer)  wird es eine dritte geben.

„»Mord mit Aussicht« ist ein hervorragendes Beispiel dafür, dass Qualität und Quote im Fernsehen kein Gegensatz sein müssen“, lobt ARD-Programmdirektor Volker Herres. „Das verschnarchte Hengasch ist erstaunlich erfrischend und attraktiv besonders für die jüngeren Zuschauer.“

Die Dreharbeiten zur dritten Staffel  mit Caroline Peters (41) als Kommissarin Sophie Haas starten im Mai, gedreht wird wieder Rheinland. Und auch über den Inhalt ist schon einiges bekannt: „Natürlich wird es wieder 13 skurrile Krimis geben“, sagt die zuständige WDR-Redakteurin Nina Klamroth. „Eine Moorleiche, von der man nicht weiß, wie alt sie ist, ein Eiermann, der seinen Kleinbus für mobile Gigolo-Dienste nutzt, eine Burg, auf der der verstorbene Schlossherr als Gespenst spukt, und es wird die Frage beantwortet, wie man in Hengasch Weihnachten feiert.“

Und sie wird noch konkreter, was einen Ausblick auf kommende Handlungen angeht: „Es wird die Frage beantwortet, was aus Sophie und Tierarzt Kauth nach der geplatzten Hochzeit wird und welche Rolle dabei der neue Bürgermeister Jan Schulte spielt, wie strapazierfähig die Ehe von Dietmar und Heike nach dem Einzug von Dietmars Mutter Irmtraud tatsächlich ist und wie Bärbel mit der Doppelbelastung umgeht, sich neben dem aufregenden Polizeialltag auch noch um den Hof ihres Bruders kümmern zu müssen.“ Klingt spannend!

Voraussichtlicher Ausstrahlungstermin wird Herbst 2014 im Ersten sein.

Auch interessant
Weitere Meldungen Promi & Show
Im Tatort wird Magdalena im Folterkeller eingesperrt.

Millionen sahen Sonntagabend, wie Susanne Wolff als durchgedrehte Entführerin ein Kind entführte – und in einem Folterkeller einsperrte. Auffällig viel an diesem „Tatort“ erinnerte an den realen Fall „Josef Fritzl“. Wir zeigen die Parallelen.  mehr...

Der Moment der Ergebnis-Übergabe: Nicht nur Oliver Geissen als Moderator ist neu – auch der Notar ist ein anderer als sonst!

Da staunten die Zuschauer nicht schlecht: Nicht nur Oliver Geissen als Moderator war am Samstagabend neu – auch der Notar war ein anderer als sonst! Hier die Hintergründe.  mehr...

Die echte DSDS-Jury (v. l.): Heino, DJ Antoine, Mandy Capristo und Dieter Bohlen.

Samstag sahen Millionen die erste DSDS-Live-Show des Jahres bei RTL. Die heftigere Show läuft auf YouTube...  mehr...

Kommentare
Zwischen 21 Uhr und 8 Uhr können Sie hier keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Aktuelle Videos
Videos Dschungelcamp