Themen: Die Hamburger „Gefahrengebiete“ | Reeperbahn | Elbphilharmonie
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Polizei
Einsätze in Hamburg, Razzien im Rotlichtmilieu auf der Reeperbahn, Unfälle und Crime-Geschichten

MOPOHamburgPolizei
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Streit um 100-Euro-Schein: Steindamm: 15-Jähriger bedroht Bäcker mit Messer

Symbolfoto
Symbolfoto
 Foto: dpa

Ein 15-Jähriger, der im Oktober einem Bäcker gedroht hatte, ihm die Augen auszustechen und danach auch versucht hatte, auf den Mann einzustechen, konnte am Dienstag gefasst werden.

Ende Oktober dieses Jahres hat die Kassiererin eines Bäckers im Steindamm (St. Georg) die Annahme eines 100-Euro-Scheins verweigert. Als der Geschäftsführer (33) des Bäckers hinzukam, drohte der Kunde ihn mit einem Messer die Augen auszustechen. Der Täter wurde daraufhin vom Geschäftsführer gepackt und aus dem Laden geschoben. Der 15-Jährige zog vor der Tür sein Messer hoch und versuchte auf den 33-Jährirgen einzustechen, was durch diesen und zwei hinzugeeilte Passanten verhindert wurde. Der Täter floh vom Tatort bevor die Polizei eintraf.

Am Dienstag erschien der 15-Jährige dann erneut im Bachkwarengeschäft, woraufhin der Geschäftsführer sofort die Polizei rief. Diese konnte den Jungen noch im Geschäft festnehmen. Der 15-Jährige gestand die Tat nur zum Teil, gegen ihn wurde ein Haftbefehl erlassen.

Weitere Meldungen Polizei
(Symbolfoto)

Am Dienstagabend haben Beamte einen 15-jährigen Somalier in St. Georg festgenommen. Er soll einen gleichaltrigen Ägypter in der gemeinsamen Wohnunterkunft in Groß Borstel mit einer Schere angegriffen haben.   mehr...

Zollfahnder im Hamburger Hafen stellten im August 31 Kilogramm Kokain auf einem Containerschiff aus Südamerika sicher.

Nach riesigen Drogenfunden im Frühjahr dieses Jahres ist dem Hauptzollamt Hamburg-Hafen im August wieder ein Riesen-Fund gelungen: Die Ermittler haben eine Ladung von insgesamt 31 Kilogramm Kokain sichergestellt.   mehr...

Feuerwehrleute löschen an der Heukoppel in Bramfeld einen brennenden VW. Das Auto gehört einem  Rechtsradikalen.

Sie zerstachen Reifen, schlugen Scheiben ein und legten Feuer: Eine Gruppe „Antifa heißt Angriff“ hat sich zu Anschlägen auf Fahrzeuge und Häuser von vier Hamburger Neonazis bekannt.  mehr...

Jeden Morgen aktuelle News per Email.
* Pflichtfeld
Aktuelle Verkehrslage in Hamburg
Spritpreismonitor

Aktuelle Videos

Barmbek oder Blankenese, Eimsbüttel oder Eppendorf: Machen Sie den Test, welcher Hamburger Stadtteil am besten zu Ihnen passt!

Die besten Hamburg-Tipps

So wird der Kiez-Abend ein Erfolg: MOPO.DE zeigt Ihnen zehn lustige Party-Anwendungen für das Smartphone.

Buli-Cup

  • 10.048,05 Punkte +32,48 (+0,32%)
  • 19.369,99 Punkte +78,08 (+0,40%)
  • 1.676,67 Punkte +12,99 (+0,78%)
  • 18.095,40 Punkte -70,29 (-0,39%)
  • 1,1242 USD -0,0052 (-0,46%)
in Zusammenarbeit mit Finanzen100.de
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute: Alle Kinos:
Kino oder Film suchen
Suchen
Kinofilm, Schauspieler oder Regie
Kino, PLZ oder Ort
Zur mobilen Ansicht wechseln