Themen: Die Hamburger „Gefahrengebiete“ | Reeperbahn | Elbphilharmonie
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Polizei
Einsätze in Hamburg, Razzien im Rotlichtmilieu auf der Reeperbahn, Unfälle und Crime-Geschichten

MOPOHamburgPolizei
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Mitten in der Nacht: Billstedt: Feuerteufel zünden Haus an

Die Feuerwehr war mit einer Drehleiter und 28 Rettern im Einsatz.
Die Feuerwehr war mit einer Drehleiter und 28 Rettern im Einsatz.
 Foto: Ebner

Sie schrecken offenbar vor nichts mehr zurück: Feuerteufel haben in einem Hauseingang einen Brand gelegt. Es fehlte nicht viel und das gesamte Gebäude wäre in Flammen aufgegangen. Laut Feuerwehr hätte aber allein schon der dichte Rauch Menschen töten können.

Ein Feuerwehrmann steht neben der total verkohlten Tür des Hauses.
Ein Feuerwehrmann steht neben der total verkohlten Tür des Hauses.
 Foto: Ebner

Um 1.51 Uhr in der Nacht zum Mittwoch wird die Polizei zu dem Mehrfamilienhaus an der Steinbeker Hauptstraße (Billstedt) gerufen. Vor der Haustür brennt Müll, unter anderem ein Autoreifen. Ein klarer Fall von Brandstiftung. Dichter Rauch zieht in das Treppenhaus. Den Polizisten gelingt es, den Brand zu löschen.

Eine Hausbewohnerin im Gespräch mit einem der 28 Feuerwehrleute
Eine Hausbewohnerin im Gespräch mit einem der 28 Feuerwehrleute
 Foto: Ebner

Die Feuerwehr rückt mit 28 Einsatzkräften an, rettet zwei Bewohner aus dem verqualmten Gebäude. „Die Menschen haben sich absolut richtig verhalten“, sagt Feuerwehrsprecher Martin Schneider. „Sie haben nicht versucht, durch das verrauchte Treppenhaus nach draußen zu laufen, sondern haben ihre Türen geschlossen gehalten und sind in ihren Wohnungen geblieben.“ Ein Fluchtversuch hätte tödlich enden können, sagt Schneider: „Auch bei einem verhältnismäßig kleinen Brand wie diesem reichen zwei oder drei Atemzüge des Rauchs aus – und man verliert das Bewusstsein.“

(MS)

Weitere Meldungen Polizei
Polizei-Sirene (Symbolfoto)

Eine 36-jährige Touristin ist Donnerstagnacht auf St. Pauli überfallen und schwer verletzt worden. Erst als die Frau laut um Hilfe rief, lies der unbekannte Täter von ihr ab und floh.  mehr...

Heikendorf an der Kieler Förde: Schweres Gerät war nötig, um den Panzer aus dem Zweiten Weltkrieg abzutransportieren.

Einen schicken Ferrari oder einen Rolls Royce haben ja viele Multimillionäre in der Garage stehen. Klaus-Dieter F. (78), ein Finanzmakler, der früher vom Ballindamm aus operierte, war das nicht genug. Bei ihm musste es ein Weltkriegs-Panzer des Typs „Panther“ sein.  mehr...

Stau auf der A7 (Symbolbild)

Wegen Hitzeschäden an der Langenfelder Brücke Richtung Norden ist die rechte Fahrbahn derzeit gesperrt. Autofahrer müssen sich auf Kilometerlangen Stau einstellen.  mehr...

Jeden Morgen aktuelle News per Email.
* Pflichtfeld
Aktuelle Verkehrslage in Hamburg
Spritpreismonitor

Aktuelle Videos

Barmbek oder Blankenese, Eimsbüttel oder Eppendorf: Machen Sie den Test, welcher Hamburger Stadtteil am besten zu Ihnen passt!

Die besten Hamburg-Tipps

So wird der Kiez-Abend ein Erfolg: MOPO.DE zeigt Ihnen zehn lustige Party-Anwendungen für das Smartphone.

Buli-Cup
Auf Facebook empfohlen

  • 11.058,39 Punkte -40,96 (-0,37%)
  • 19.874,49 Punkte -5,99 (-0,03%)
  • 1.656,96 Punkte -1,46 (-0,09%)
  • 20.539,79 Punkte +17,29 (+0,08%)
  • 1,1093 USD +0,0008 (+0,07%)
in Zusammenarbeit mit Finanzen100.de
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute: Alle Kinos:
Kino oder Film suchen
Suchen
Kinofilm, Schauspieler oder Regie
Kino, PLZ oder Ort
Zur mobilen Ansicht wechseln