Polizei
Einsätze in Hamburg, Razzien im Rotlichtmilieu auf der Reeperbahn, Unfälle und Crime-Geschichten

MOPOHamburgPolizei
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Mitten in der Nacht: Billstedt: Feuerteufel zünden Haus an

Die Feuerwehr war mit einer Drehleiter und 28 Rettern im Einsatz.
Die Feuerwehr war mit einer Drehleiter und 28 Rettern im Einsatz.
Foto: Ebner

Sie schrecken offenbar vor nichts mehr zurück: Feuerteufel haben in einem Hauseingang einen Brand gelegt. Es fehlte nicht viel und das gesamte Gebäude wäre in Flammen aufgegangen. Laut Feuerwehr hätte aber allein schon der dichte Rauch Menschen töten können.

Ein Feuerwehrmann steht neben der total verkohlten Tür des Hauses.
Ein Feuerwehrmann steht neben der total verkohlten Tür des Hauses.
Foto: Ebner

Um 1.51 Uhr in der Nacht zum Mittwoch wird die Polizei zu dem Mehrfamilienhaus an der Steinbeker Hauptstraße (Billstedt) gerufen. Vor der Haustür brennt Müll, unter anderem ein Autoreifen. Ein klarer Fall von Brandstiftung. Dichter Rauch zieht in das Treppenhaus. Den Polizisten gelingt es, den Brand zu löschen.

Eine Hausbewohnerin im Gespräch mit einem der 28 Feuerwehrleute
Eine Hausbewohnerin im Gespräch mit einem der 28 Feuerwehrleute
Foto: Ebner

Die Feuerwehr rückt mit 28 Einsatzkräften an, rettet zwei Bewohner aus dem verqualmten Gebäude. „Die Menschen haben sich absolut richtig verhalten“, sagt Feuerwehrsprecher Martin Schneider. „Sie haben nicht versucht, durch das verrauchte Treppenhaus nach draußen zu laufen, sondern haben ihre Türen geschlossen gehalten und sind in ihren Wohnungen geblieben.“ Ein Fluchtversuch hätte tödlich enden können, sagt Schneider: „Auch bei einem verhältnismäßig kleinen Brand wie diesem reichen zwei oder drei Atemzüge des Rauchs aus – und man verliert das Bewusstsein.“

(MS)

Weitere Meldungen Polizei
Dominik F. kommt gerade von der Arbeit, doch der Fahrer für Krankentransporte will keinen Kommentar zur Demo abgeben.

Allein die Route war eine Provokation: Von der Schanze bis St. Georg wollten die Hooligans ziehen, über das Schulterblatt, an der Roten Flora vorbei! Doch nun hat Veranstalter Dominik F. die Demo plötzlich abgesagt.  mehr...

Anothai S. (r.) wurde durch die Messerattacke getötet, sein Bruder Daniel (l.) überlebte schwer verletzt.

Eine Auseinandersetzung eskalierte, am Ende war ein 26-Jähriger tot, sein Bruder lebensgefährlich verletzt. Der Vater der beiden setzte sogar ein Kopfgeld auf die Täter aus. Nun wurde der Tatverdächtige festgenommen.  mehr...

Ausgerechnet in einem Luxus-Auto wurde der mutmaßliche Kreditkarten-Betrüger festgenommen. (Symbolfoto)

Er posierte gerne mit internationalen Stars, lebte das Leben eines erfolgreichen Geschäftsmannes. Nun aber klickten die Handschellen. Der Vorwurf: Kreditkarten-Betrug!  mehr...

Aktuelle Verkehrslage in Hamburg
Spritpreismonitor
Hier zum kostenlosen Newsletter anmelden






Aktuelle Videos

Barmbek oder Blankenese, Eimsbüttel oder Eppendorf: Machen Sie den Test, welcher Hamburger Stadtteil am besten zu Ihnen passt!

Die besten Hamburg-Tipps

So wird der Kiez-Abend ein Erfolg: MOPO.DE zeigt Ihnen zehn lustige Party-Anwendungen für das Smartphone.

Buli-Cup
Auf Facebook empfohlen
  • 9.001,41 Punkte -81,40 (-0,90%)
  • 15.704,04 Punkte -60,89 (-0,39%)
  • 1.213,19 Punkte -3,35 (-0,28%)
  • 15.658,20 Punkte +104,29 (+0,67%)
  • 1,2620 EUR -0,0140 (-1,10%)
in Zusammenarbeit mit Finanzen100.de
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute: Alle Kinos:
Kino oder Film suchen
Suchen
Kinofilm, Schauspieler oder Regie
Kino, PLZ oder Ort