Polizei
Einsätze in Hamburg, Razzien im Rotlichtmilieu auf der Reeperbahn, Unfälle und Crime-Geschichten

MOPOHamburgPolizei
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Festnahme!: Die Koma-Prügler aus Allermöhe sind erst 17 Jahre alt

Bekdaur G. (l.) und Selam A. (beide 17) aus Allermöhe wurden am Mittwochmorgen festgenommen.
Bekdaur G. (l.) und Selam A. (beide 17) aus Allermöhe wurden am Mittwochmorgen festgenommen.
Foto: Ruega

Prügel-Attacken, Diebstahl, Betrug: Obwohl sie erst 17 Jahre alt sind, sind Bekdaur G. und Selam A. aus Allermöhe längst keine unbeschriebenen Blätter mehr. Am Sonnabend begingen sie mutmaßlich ihre bislang schwerste Tat: Sie sollen am Walter-Rudolphi-Weg einen 35-Jährigen ins Koma geprügelt haben. Jetzt hat die Polizei die Jugendlichen gefasst.


Tiefbraune Augen, aggressiver Blick, Boxer-Nase: Bekdaur G. und Selam A. könnten Brüder sein. Nicht nur äußerlich ähneln sich die 17-Jährigen, sie sind auch sonst aus dem gleichen Holz geschnitzt. Die Jungen gehören einer siebenköpfigen Straßengang an. Die Polizei ermittelt schon seit Monaten gegen die Bande. Die Vorwürfe: Diebstahl, Betrug und Urkundenfälschung. Auch als Schläger sind sie bekannt.


Am späten Sonnabendnachmittag fahren Bekdaur G. und Selam A. aus der City mit der S-Bahn nach Hause. Im gleichen Abteil befinden sich zwei Männer (35 und 45). Aus noch ungeklärtem Grund fangen die Jugendlichen an, sie zu bepöbeln. Die späteren Opfer wollen auf den Streit nicht eingehen, versuchen zu beschwichtigen.


An der Haltestelle Allermöhe steigen alle vier aus. Vor dem S-Bahnhof eskaliert die Situation: Bekdaur G. und Selam A. greifen die Männer von hinten an, bringen sie zu Boden. Dann prügeln und treten sie auf ihre Opfer ein. Bekdaur G. schlägt so heftig auf den 35-Jährigen ein, dass der Mann schwerste Kopfverletzungen erleidet. Er wird später ins künstliche Koma versetzt.


Die Auswertung des Videomaterials aus der S-Bahn bringt die Polizei nur wenige Tage später auf die Spur der Flüchtigen. Gegen 6.30 Uhr stürmen die Ermittler am Mittwoch die Wohnungen der Familien, nehmen Bekdaur G. und Selam A. fest.

Auch interessant
Weitere Meldungen Polizei
Friedlicher Protest gegen die Wohnraumpolitik in Hamburg: 600 Menschen demonstrieren auf dem Kiez.

Rund 1300 Teilnehmer demonstrieren heute in Hamburg gegen "eine profitorientierte Stadtentwicklung". Der Zug startete am Park Fiction und zieht über den Kiez bis zum Ohlmühlenplatz.   mehr...

Eine Kugel Hasch: Die Kinder von Angelo O. (23) sollten gezwungen werden, 25 Stücke in den Knast zu schmuggeln. (Symbolfoto)

Im Verfahren um die Foltervorwürfe im Jugendgefängnis Hahnöfersand sagte jetzt das Opfer (23) aus. Der junge Vater sollte gezwungen werden, über seine Kinder Hasch in den Knast zu schmuggeln.  mehr...

Symbolbild

Bei einem Motorradunfall in Tonndorf wurden am Donnerstagabend zwei Menschen schwer verletzt.   mehr...

Aktuelle Verkehrslage in Hamburg
Spritpreismonitor






Aktuelle Videos

Barmbek oder Blankenese, Eimsbüttel oder Eppendorf: Machen Sie den Test, welcher Hamburger Stadtteil am besten zu Ihnen passt!

Die besten Hamburg-Tipps

So wird der Kiez-Abend ein Erfolg: MOPO.DE zeigt Ihnen zehn lustige Party-Anwendungen für das Smartphone.

Buli-Cup
Auf Facebook empfohlen
  • 9.470,17 Punkte +7,61 (+0,08%)
  • 16.085,29 Punkte -10,58 (-0,07%)
  • 1.241,44 Punkte +1,61 (+0,13%)
  • 15.424,59 Punkte -35,27 (-0,23%)
  • 1,3150 EUR -0,0030 (-0,23%)
in Zusammenarbeit mit Finanzen100.de
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute: Alle Kinos:
Kino oder Film suchen
Suchen
Kinofilm, Schauspieler oder Regie
Kino, PLZ oder Ort