Themen: Bürgerschaftswahl 2015 | Reeperbahn | Elbphilharmonie

Politik
Alle News zur Hamburger Politik

MOPOHamburgPolitik
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

HSH-Nordbank: Aufsichtsratschef Kopper schmeißt hin

Kam 2009, um die HSH-Nordbank zu retten: Hilmar Kopper. Jetzt schmeißt der 77-Jährige sein  Amt vorzeitig hin.
Kam 2009, um die HSH-Nordbank zu retten: Hilmar Kopper. Jetzt schmeißt der 77-Jährige sein Amt vorzeitig hin.
 Foto: Fotomontage, dpa


Steht es um die HSH-Nordbank womöglich noch viel schlimmer als bisher gedacht? Nachdem im Oktober HSH-Vorstandschef Paul Lerbinger gefeuert wurde, verlässt nun auch Aufsichtsratschef Hilmar Kopper das möglicherweise sinkende Schiff. Ende Februar scheidet er aus. Neuer Kapitän auf dem „Seelenverkäufer“: Thomas Mirow (SPD).

Der 60-jährige Ex-Wirtschaftssenator, der auch mal Bürgermeister werden wollte, ist um den Posten nicht zu beneiden. 2009 waren es faule Immobilienkredite, die das Institut beinahe in den Abgrund rissen. Derzeit sind es faule Schiffskredite. Die HSH gilt als tickende Zeitbombe.

Schon als Vorstandschef Lerbinger im Oktober ging, wertete das Schleswig-Holsteins FDP-Fraktionschef Wolfgang Kubicki als Anzeichen, dass die Lage der Bank „offensichtlich dramatischer ist, als noch vor einigen Wochen angenommen“. Was bedeutet dann erst der Abgang von Kopper? Er selbst hatte im Oktober gesagt, 2013 werde das schwierigste Jahr für die Bank.

Der 77-Jährige war zuletzt angefeindet worden. Kritik wurde vor allem laut, weil er mit Ex-HSH-Chef Dirk Jens Nonnenmacher einen Aufhebungsvertrag der besonderen Art ausgehandelt hatte: „Dr. No“ darf demnach vier Millionen Euro behalten, sofern bis Ende 2012 keine neuen belastenden Umstände gegen ihn bekannt werden würden.

Nachfolger Thomas Mirow (r.), Finanzsenator Peter Tschentscher.
Nachfolger Thomas Mirow (r.), Finanzsenator Peter Tschentscher.
 Foto: dpa

Obwohl bereits im Dezember Gerüchte kursierten, der Senat werde Kopper rauswerfen, heißt es nun, es sei kein Druck ausgeübt worden. Hamburgs Finanzsenator Peter Tschentscher (SPD) verwies auf Koppers Alter und darauf, dass dieser bereits bei Amtsantritt 2009 deutlich gemacht habe, dass er nicht die volle Amtszeit ausschöpfen werde.

Nach MOPO-Informationen erhält Kopper ein Jahresgehalt von erstaunlicherweise nur knapp 50000 Euro. Nach seinem Ausscheiden wird er angeblich keinen Cent mehr bekommen, auch kein Büro und keinen Dienstwagen. Den millionenschweren Kopper wird das nicht stören.

„Mir steht klar vor Augen, wie schwierig die Lage ist und wie weit der Weg noch ist zu einer dauerhaften Stabilisierung der Bank“, sagte Nachfolger Mirow gestern. Für den Steuerzahler stehe viel auf dem Spiel. Er werde sein Möglichstes tun, um die Bank in eine stabile Zukunft zu führen.

Auch interessant
Weitere Meldungen Politik
Zwei Wahlverlierer: Ex-Bürgermeister Christoph Ahlhaus (l.) und CDU-Spitzenkandidat Dietrich Wersich.

Das hat der am Boden liegenden Hamburger CDU gerade noch gefehlt. Ex-Bürgermeister Christoph Ahlhaus meldet sich mit scharfer Kritik am Kurs der Partei zu Wort: „Es ist immer falsch, die SPD links überholen zu wollen“, sagte er der „Zeit“. Nicht der einzige Heckenschuss des Juristen.  mehr...

Der 37-jährige André Trepoll soll die CDU als neuer Fraktionsvorsitzender aus der Krise führen.

Der Jurist André Trepoll (37) soll die CDU-Fraktion aus ihrem Jammertal holen. Die Abgeordneten wählten den zweifachen Familienvater am Mittwochabend auf ihrer Fraktionssitzung mit 19 Ja-Stimmen und einer Gegenstimme zum neuen Vorsitzenden.   mehr...

Diese Fotomontage zeigt den E-Gelenkbus auf der Linie M3. Durch die verdeckten Räder sieht er aus wie die Stadtbahn.

Will Olaf Scholz (SPD) so die Grünen Stadtbahn-Fans beruhigen? Ab 2016 soll auf der hochfrequentierten Buslinie M3 zwischen Tiefstack und Lurup ein Fahrzeugtyp unterwegs sein, der auf den ersten Blick dem Grünen-Traum sehr nahe kommt.  mehr...

Kommentare
Zwischen 21 Uhr und 8 Uhr können Sie hier keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Spritpreismonitor
Aktuelle Verkehrslage in Hamburg

Aktuelle Videos
Holmes

Barmbek oder Blankenese, Eimsbüttel oder Eppendorf: Machen Sie den Test, welcher Hamburger Stadtteil am besten zu Ihnen passt!

Die besten Hamburg-Tipps

So wird der Kiez-Abend ein Erfolg: MOPO.DE zeigt Ihnen zehn lustige Party-Anwendungen für das Smartphone.

Buli-Cup
Auf Facebook empfohlen

  • 11.401,66 Punkte +74,47 (+0,66%)
  • 20.092,01 Punkte +171,89 (+0,86%)
  • 1.581,80 Punkte +2,85 (+0,18%)
  • 18.797,94 Punkte +12,15 (+0,06%)
  • 1,1195 USD -0,0008 (-0,07%)
in Zusammenarbeit mit Finanzen100.de
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute: Alle Kinos:
Kino oder Film suchen
Suchen
Kinofilm, Schauspieler oder Regie
Kino, PLZ oder Ort
Aktuelle Verkehrslage in Hamburg