Politik
Alle News zur Hamburger Politik

MOPOHamburgPolitik
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Bürgerschaftswahl: Umfragen: SPD vorn, Ahlhaus enttäuscht

Der Sitzungssaal der Bürgerschaft im Rathaus
Der Sitzungssaal der Bürgerschaft im Rathaus
Foto: dpa

Gut eine Woche vor der Bürgerschaftswahl liegt die SPD in den Umfragen uneinholbar vorn, während die noch regierende CDU weiter abstürzt. Nach einem am Freitag veröffentlichten ZDF-Politbarometer kommt die SPD auf 46 und die CDU auf 23 Prozent. Drittstärkste Kraft sind die Grünen (GAL) mit 14,5 Prozent.

Die Linke liegt bei 6 Prozent. Die FDP muss mit 5 Prozent um den Einzug in das Landesparlament bangen. Damit gibt es eine klare Mehrheit für das von der SPD angestrebte Bündnis mit der GAL.

Hamburgs Bürgermeister und CDU-Spitzenkandidat Christoph Ahlhaus reagierte enttäuscht auf die jüngsten Umfragewerte. „Die Prognosen sind nicht gut“, sagte Ahlhaus im Morgenmagazin von ARD und ZDF. Er machte die Koalition mit den Grünen für den Absturz der CDU verantwortlich. Die CDU habe zu viele Zugeständnisse an die Grünen gemacht. „Und deswegen ist seit Beginn der Koalition die Zustimmung zur CDU kontinuierlich nach unten gegangen.“

Gleichzeitig verwies Ahlhaus auf eine große Zahl von unentschiedenen Wählern. „Insofern ist noch was drin.“ Persönliche Verantwortung für die schlechten Umfragewerte sieht Ahlhaus bei sich nicht. Er habe das Amt in sehr schwieriger Zeit im vergangenen August übernommen. Das sei eine sehr kurze Zeit, in der man die Menschen sehr wenig überzeugen könne, wofür man stehe. „Die Zeit war zu kurz, um hier richtig aufholen zu können. Es ist noch eine Woche und es ist gerade in einer Großstadt noch vieles drin.“

Der SPD-Spitzenkandidat Olaf Scholz sagte zu den Zahlen: „In zehn Jahren Oppositionszeit ist die Hamburger SPD so gewachsen, dass die Bürger der Stadt ihr jetzt das Regierungsmandat wohl wieder anvertrauen mögen.“ Es seien sehr gute Zahlen und auch etwas, „was einen richtig beflügelt“. In der letzten Woche bis zu Wahl am 20. Februar müsse die SPD jetzt dafür sorgen, dass daraus auch ein sehr gutes Wahlergebnis werde.

(dpa)

Weitere Meldungen Politik
Der Rechnungshof kritisiert die Arbeit von Hamburgs Finanzsenator: Peter Tschentscher (SPD) habe einen teilweise mangelhaften Konzernabschluss der Stadt vorgelegt.
|  8

Der Rechnungshof rügt Finanzsenator Peter Tschentscher (SPD). Er habe einen teilweise mangelhaften Konzernabschluss der Stadt vorgelegt, so die Kritik der obersten Finanzprüfer.  mehr...

Das Gericht hat entschieden: Die umstrittene Bettensteuer ist verfassungsgemäß.
|  0

Im vergangenen Jahr wurde dieTouri-Taxe eingeführt. Dagegen hatten sich Eugen Block vom Grand Elysée und drei weitere Hotelbetreiber gewehrt. Doch nun wies das Finanzgericht Hamburg die Klagen ab.   mehr...

Vural Öger an seinem Schreibtisch im Büro an der Elbchaussee
|  3

Vor mehr als 40 Jahren schuf Vural Öger aus dem Nichts das sechstgrößten Reiseunternehmen Deutschlands. Und anstatt den nun wohlverdienen Ruhestand zu genießen, greift er nun wieder an – mit 72 Jahren.  mehr...




Jobtitel, Suchwort oder Online-ID
Spritpreismonitor
Aktuelle Verkehrslage in Hamburg






Aktuelle Videos
Holmes

Barmbek oder Blankenese, Eimsbüttel oder Eppendorf: Machen Sie den Test, welcher Hamburger Stadtteil am besten zu Ihnen passt!

Die besten Hamburg-Tipps

So wird der Kiez-Abend ein Erfolg: MOPO.DE zeigt Ihnen zehn lustige Party-Anwendungen für das Smartphone.

Buli-Cup
Auf Facebook empfohlen
  • 9.454,51 Pkt. -94,17 (-0,99%)
  • 16.147,38 Pkt. -127,82 (-0,79%)
  • 1.212,06 Pkt. -11,32 (-0,93%)
  • 14.429,26 Pkt. +24,27 (+0,17%)
  • 1,3835 EUR +0,0005 (+0,04%)
in Zusammenarbeit mit Finanzen100.de
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute: Alle Kinos:
Kino oder Film suchen
Suchen
Kinofilm, Schauspieler oder Regie
Kino, PLZ oder Ort
Aktuelle Verkehrslage in Hamburg