Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Schwulen-feindlich: Radikale katholische Website „kreuz.net“ bleibt offline

Die Internetseite „kreuz.net“ ist weiter offline.
Die Internetseite „kreuz.net“ ist weiter offline.

Die am Wochenende vom Netz genommene radikale katholische Website kreuz.net bleibt weiter offline.

Das Internet-Portal mit rassistischen und homosexuellen-feindlichen Beiträgen ließ sich auch am Montag nicht öffnen.

Die Berliner Staatsanwaltschaft ermittelt seit längerem wegen Volksverhetzung gegen die Betreiber der Internetseite. Es blieb unklar, ob die auf den Bahamas registrierte Website abgeschaltet bleibt.

Der Verfassungsschutz hatte die Seite auch wegen muslimfeindlicher und antisemitischer Äußerungen ins Visier genommen.

Auf kreuz.net war zuletzt unter anderem gegen den Anfang Oktober gestorbenen, homosexuellen Schauspieler Dirk Bach gehetzt worden.

Auch interessant
comments powered by Disqus
Weitere Meldungen Politik & Wirtschaft
Der neue Fahrdienst „Uber“ bekommt in Deutschland kräftigen Gegenwind zu spüren.

Der neue Fahrdienst „Uber“ bekommt in Deutschland kräftigen Gegenwind zu spüren. Das Landgericht Frankfurt bremst den Dienst nun mit einer Einstweiligen Verfügung bundesweit aus.  mehr...

Viele Gäste seien in Latex erschienen.

Eine frivole Sex-Party im Königlichen Kurhaus von Bad Reichenhall sorgt für Zündstoff im bayrischen Finanzministerium.  mehr...

Das Kleingedruckte lesen und auf die Vertragslaufzeit achten: Wer einem Fitnessstudio beitreten möchte, sollte genau hinsehen, bevor er den Vertrag unterschreibt. Sonst kann es Ärger geben.

Viele Hobbysportler sind ewig im Fitnessstudio angemeldet, aber gehen nie hin. Verpassen sie die Kündigungsfrist, ist der Ärger groß. In manchen Fällen kommt man aber früher raus aus dem Vertrag - denn nicht alle Klauseln sind rechtens.  mehr...

Aktuelle Videos