Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Nach Kritik an Honoraren: Peer Steinbrück sagt Vortrag bei Privatbank ab

Der Anzug passt, die Umfragewerte nicht: SPD-Mann Peer Steinbrück.
Der Anzug passt, die Umfragewerte nicht: SPD-Mann Peer Steinbrück.
Foto: dpa

SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück hat seinen geplanten Vortrag bei einer Schweizer Privatbank abgesagt. Das sickerte aus Parteikreisen durch.

Kürzlich war bekannt geworden, dass Steinbrück am Donnerstag eine Rede für die Bank Sarasin in Frankfurt am Main halten wollte. Der Sozialdemokrat geriet in den letzten Wochen in die Kritik, weil er bezahlte Reden gehalten hatte. Nach Steinbrücks Angaben verdiente er seit 2009 rund 1,25 Millionen Euro.

Ob Steinbrücks Absage mit dem bald bevorstehenden Bundesparteitag der Sozialdemokraten zusammenhängt? Rosig sieht es für die SPD derzeit nicht aus. Einer Forsa-Umfrage nach steht die Partei bei 26 Prozent. Die Union liegt bei 37 Prozent. Grüne erreichen 16, FDP 4 und Die Linke 7 Prozent.

Auch interessant
Kommentare
Von 21 Uhr abends bis 8 Uhr morgens können Sie hier keine Kommentare schreiben. Wir bitten um Verständnis.
Weitere Meldungen Politik & Wirtschaft
Bodo Ramelow könnte Deutschlands erster linker Ministerpräsident werden.

Thüringens SPD-Führung hat die Weichen für einen Regierungswechsel zu einem rot-rot-grünen Bündnis der Bundesrepublik gestellt.  mehr...

Seit vergangenem Jahr BDK-Chef: André Schulz (44).

Im Interview macht sich der Vorsitzende des Bundes Deutscher Kriminalbeamter dafür stark, dass Drogenkonsum in Deutschland künftig straffrei sein soll.   mehr...

Die SPD in Bayern setzt sich dafür ein, die Sargpflicht im Freistaat abzuschaffen.

Geht nach dem integrationspolitischen Sprecher der SPD-Landtagsfraktion in Bayern, dann sollte die Sargpflicht abgeschafft werden. Es wäre nicht der erste Fall in Deutschland.  mehr...

Aktuelle Videos