Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Marktanteil: Tablet-Charts: Apple verliert, Samsung gewinnt

Das iPad bleibt Tablet-Marktführer, doch die anderen holen auf.
Das iPad bleibt Tablet-Marktführer, doch die anderen holen auf.
 Foto: dpa

Jahrelang war Apple DER Hersteller fürs Tablet, brachte mit dem iPad sogar den ersten Touch-Computer auf den Markt.

Doch nun hat die Konkurrenz aufgeholt: Das iPad musste im vierten Quartal 2012 weitere Marktanteile abgeben. „Nur“ noch 43,6 Prozent aller weltweit zwischen September und Dezember verkauften Tablets zierte das Apple-Logo. Zuvor war im Herbstquartal der iPad-Marktanteil erstmals unter die 50-Prozent-Marke gefallen.

Muss man sich bei Apple sorgen machen?

Nein, der Konzern schwächelt nicht. Im Gegenteil: Mit 22,9 Millionen abgesetzten Geräten stellte das Unternehmen einen neuen Rekord auf. Der schrumpfende Marktanteil beruht vielmehr auf dem immensen Erfolg der Geräteklasse und der zunehmenden Konkurrenz. Denn besonders Android-Tablets holen auf.

Apple führt den Markt immer noch haushoch an. Doch die anderen Tablet-Hersteller holen auf.
Apple führt den Markt immer noch haushoch an. Doch die anderen Tablet-Hersteller holen auf.
 Foto: Statista

Das machen die anderen

Konkurrent Samsung etwa konnten seinen Marktanteil gegenüber dem Vorjahr auf 15 Prozent (7,9 Mio. Geräte) verdoppeln. Auch Amazon beansprucht mit 11,5 Prozent ein beachtliches Stück vom Tablet-Kuchen (6 Mio. Geräte).

Mehr Infos-Grafiken gibt's bei statista.com ›

Weitere Meldungen Politik & Wirtschaft
In Mexiko ist die Trauer um den ermordeten Journalisten Rubén Espinosa groß.

Der regierungskritische Pressefotograf Rubén Espinosa in der Hauptstadt Mexikos untergetaucht, nachdem er bedroht worden war. Jetzt wurde er offenbar ermordet.  mehr...

Der Mount McKinley wird jetzt zum Denali umbenannt.

Der Mount McKinley ist der höchste Berg Nordamerikas. Aber da, wo er steht, nennen ihn die Menschen ganz anders.   mehr...

Nach der Arbeitsstätten-Regelung soll die Temperatur in Arbeitsräumen grundsätzlich nicht über 26 Grad Celsius liegen. In besonderen Fällen, zu denen auch Sommertage zählen, müssen Beschäftigte aber auch bei Temperaturen von bis zu 35 Grad und mehr arbeiten.

In ganz Deutschland werden Temperaturen weit über 30 Grad erwartet. Bei dieser Hitze arbeiten zu müssen, ist für viele eine Qual. Aber gibt es das „Hitzefrei“ auch am Arbeitsplatz? Rechtsanwalt Christian Solmecke hat Antworten.  mehr...

comments powered by Disqus

Aktuelle Videos
Jeden Morgen aktuelle News per Email.
* Pflichtfeld

Zur mobilen Ansicht wechseln