Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Iranischer „Eroberer“: Ahmadinedschad präsentiert neuen Kampfflieger

Ahmadinedschad und sein neuer Kampfflieger.
Ahmadinedschad und sein neuer Kampfflieger.
Foto: dpa

„Eroberer 313“ ist der Name des Fliegers – angeblich kann er mit topmodernen Modellen aus Amerika mithalten. Der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad hat jetzt ein neues Kampfflugzeug enthüllt.

Die Maschine mit dem Originalnamen Qaher-313 sei im Iran entwickelt und gebaut worden und entspreche der amerikanischen F/A-18, berichteten iranische Medien am Samstag. Die Präsentation erfolgte im Rahmen der Gedenken an den 34. Jahrestag der Islamischen Revolution 1979, schrieb die Nachrichtenagentur Irna.

Die Qaher-313 soll als Mehrzweck-Kampfflugzeug sowohl feindliche Flugzeuge aufspüren und abschießen als auch Ziele am Boden bekämpfen können. Ahmadinedschad erklärte, das Flugzeug gehöre zu den modernsten der Welt.

Die als Vergleich genannte F/A-18 von McDonnell Douglas ist seit 1983 („Hornet“) beziehungsweise 1999 („Super Hornet“) im Einsatz und gehört zur Standardausrüstung der US-Flugzeugträger. Sie trägt diverse Raketen und elektronische Stör- und Warnsysteme. Ob die Flugzeuge vergleichbar sind, ist unbekannt – sie ähneln sich nicht.

Weitere Meldungen Politik & Wirtschaft
Helmut Kohl hat vor Gericht einen Sieg errungen.
|  0

Das Oberlandesgericht Köln hat dem ehemaligen Bundeskanzler 200 Tonbänder zugesprochen, auf denen er sein Leben Revue passieren lässt. Doch der Streit könnte weitergehen.  mehr...

Wenige Augenblicke vor dem tödlichen Attentat: Franz Ferdinand und Sophie.
|  2

Vor 100 Jahren stürzte Europa in einen Strudel aus Gewalt und Tod und zog die ganze Welt mit sich. Wir schauen in zehn Bildern auf den Ersten Weltkrieg zurück.  mehr...

Rauch steigt am Donnerstag nach Angriffen über Gaza auf.
|  0

Drei Tage lang sollten die Waffen ruhen – doch schon nach wenigen Stunden gab es blutige Kämpfe. Der Versuch einer Feuerpause ist damit gescheitert.   mehr...

Aktuelle Videos