Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein
Empfehlen | Drucken | Kontakt Datum: 

Iranischer „Eroberer“: Ahmadinedschad präsentiert neuen Kampfflieger

Ahmadinedschad und sein neuer Kampfflieger.
Ahmadinedschad und sein neuer Kampfflieger.
 Foto: dpa

„Eroberer 313“ ist der Name des Fliegers – angeblich kann er mit topmodernen Modellen aus Amerika mithalten. Der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad hat jetzt ein neues Kampfflugzeug enthüllt.

Die Maschine mit dem Originalnamen Qaher-313 sei im Iran entwickelt und gebaut worden und entspreche der amerikanischen F/A-18, berichteten iranische Medien am Samstag. Die Präsentation erfolgte im Rahmen der Gedenken an den 34. Jahrestag der Islamischen Revolution 1979, schrieb die Nachrichtenagentur Irna.

Die Qaher-313 soll als Mehrzweck-Kampfflugzeug sowohl feindliche Flugzeuge aufspüren und abschießen als auch Ziele am Boden bekämpfen können. Ahmadinedschad erklärte, das Flugzeug gehöre zu den modernsten der Welt.

Die als Vergleich genannte F/A-18 von McDonnell Douglas ist seit 1983 („Hornet“) beziehungsweise 1999 („Super Hornet“) im Einsatz und gehört zur Standardausrüstung der US-Flugzeugträger. Sie trägt diverse Raketen und elektronische Stör- und Warnsysteme. Ob die Flugzeuge vergleichbar sind, ist unbekannt – sie ähneln sich nicht.

Weitere Meldungen Politik & Wirtschaft
Der große Skandal ist ausgeblieben. Hillary Clintons Mails enthalten bisher keine Staatsgeheimnisse.

Das hatten sich die Gegner von Hillary Clinton wohl anders vorgestellt. Die Emails von ihrem privaten Account enthielten keine Staatsgeheimnisse, sondern Lästereien und ihre Lieblingsserien.  mehr...

US-Präsident Barack Obama mit Außenminister John Kerry auf der Konferenz in Anchorage.

Barack Obama fürchtet den Klimawandel. In seiner zweiten Amtszeit will er offenbar noch ein paar internationale Vereinbarungen zum Schutz des Weltklimas festzurren.  mehr...

Bayerns Innenminister Herrmann Jäger (links) und Schlagersänger Roberto Blanco

Es war DER Aufreger am Montagabend in Frank Plasbergs Talksendung „Hart aber fair“. CSU-Politiker und Bayerns Innenminister Joachim Herrmann redete sich um Kopf und Kragen. Jetzt rechtfertigte er seine skurrilen Auftritt.  mehr...

comments powered by Disqus

Aktuelle Videos
Jeden Morgen aktuelle News per Email.
* Pflichtfeld

Zur mobilen Ansicht wechseln